logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Öffentliche Forschungseinrichtungen

Das französische öffentliche Forschungssystem unterscheidet sich stark von anderen bedeutenden Wissenschaftsnationen. In allen anderen Ländern ist dieses System im Wesentlichen um die Universitäten herum gegliedert und wird vom Wettbewerb zwischen den Forscherteams bestimmt. Den französischen Universitäten ist es Anfang des 20. Jahrhunderts nicht gelungen, sich den Herausforderungen der modernen Wissenschaften und der Entwicklung der Gesellschaft zu stellen. Die damaligen Regierungen hatten beschlossen, diese zu umgehen und gründeten 1939 zunächst das CNRS (Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung).
Die französische Forschung erlebte ihren wahren Aufschwung erst Ende des zweiten Weltkrieges, durch die Einrichtung eigener, gut ausgestatteter Laboratorien mit jungen und ehrgeizigen Angestellten.

Später wurde dann eine Reihe von spezialisierten Einrichtungen gegründet, die sich den damaligen Herausforderungen stellten:

 

Weitere Einrichtungen, die einen Beitrag zur Forschung leisten: