logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

“Futur en Seine”: das Schaufenster der digitalen Innovation in Paris

Die vierte Ausgabe der “Futur en Seine” fand vom 13. bis 23. Juni 2013 in Paris statt. Diese vom Kompetenzzentrum (pôle de compétitivité) Cap Digital organisierte Veranstaltung präsentiert den französischen und internationalen Fachleuten jedes Jahr die neuesten digitalen Innovationen. In diesem Jahr war das Motto der Organisatoren ′digitale Innovationen für jedermann′.


Die vierte Ausgabe der “Futur en Seine” fand vom 13. bis 23. Juni 2013 in Paris statt. Diese vom Kompetenzzentrum (pôle de compétitivité) Cap Digital organisierte Veranstaltung präsentiert den französischen und internationalen Fachleuten jedes Jahr die neuesten digitalen Innovationen. In diesem Jahr war das Motto der Organisatoren ′digitale Innovationen für jedermann′.

 

Während der Veranstaltung wurden verschiedene Projekte ausgezeichnet, darunter:

 

ZoomZoomZen ist eine Anwendung zur Geolokalisierung, die von der Firma Joul aus Nantes entwickelt wurde. Sie verfolgt in Echtzeit die Bewegungen der Mitglieder einer Gruppe bis hin zum vorher festgelegten Treffpunkt.

 

ZoomZoomZen App

 

ADN Capture ist ein Modellierungs- und Animations-Anwendung, mit der Persönlichkeiten photorealistisch digital erschaffen werden können.

 

Flower Power wurde von Parrot entwickelt und ermöglicht eine bessere Überwachung der Pflanzengesundheit. Über einen Sensor werden verschiedene Parameter wie Bodenfeuchtigkeit und Licht gemessen und anschließend über ein Smartphone oder einen Tablet-Computer an einen Server gesendet. Dort werden diese Daten analysiert und Empfehlungen für ein gesundes Pflanzenwachstum erstellt.

 

 

Parrot Flower Power

 

Withings stellt intelligente Objekte für das Wohlbefinden (eine angeschlossene Personenwaage) oder für die Gesundheit (Blutdruckmessgeräte) her.

 

Weitere Höhepunkte waren:

 

Alike ist ein Gerät zur Erfassung und Darstellung der Bewegungen von Personen. Durch die Verwendung der Kinect-Technologie können mit dieser Anwendung Photos aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden, je nachdem aus welchem Winkel der Bildschirm betrachtet wird.

 

Augment ist eine Augmented-Reality-Anwendung für den E-Commerce. Es ermöglicht die Darstellung von 3D-Modellen in einer realen Umgebung mit der Kamera eines Tablets oder eines Smartphones.

 

– Dualo erleichtert Unerfahrenen das Erlernen eines Musikinstruments durch eine neue – und intuitivere – Anordnung der Tasten.

 

JeStiMulE ist ein Serious Game, mit dem die sozialen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen, die an Autismus oder Entwicklungsstörungen leiden, verbessert werden können. Dieses Spiel hilft, Emotionen auf Gesichtern in einem Kontext zu erkennen.

 

Makerbot ist ein kleiner und leicht zu bedienender Low-Cost-3D-Drucker von CKab. Nachdem die CAD-Datei auf einer SD-Karte gespeichert und diese in den Drucker eingelegt wurde, beginnt der Druckvorgang. Ziel von MakerBot ist es, den 3D-Drucker mit Kosten von weniger als 3.000€ allen Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen.

 

 

Quellen:

– Artikel aus L’Usine Digitale – 14.06.2013 – http://www.usine-digitale.fr/article/futur-en-seine-l-innovation-et-le-numerique-ont-rendez-vous-avec-paris.N199284– Artikel aus L’Express – 24.06.2013 – http://lentreprise.lexpress.fr/innovation/six-projets-recompenses-a-futur-en-seine_41764.html?p=4#content

 

Redakteur: Aurélien Filiali, aurelien.filiali@diplomatie.gouv.fr