logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Europäische Souveränität: Ernennung eines Konsortiums für den Internetzugang über Satellit

Ein erster Schritt der Europäischen Union zum Aufbau eines europäischen Satellitenkommunikationsnetzes. Ein Konsortium von Unternehmen, darunter Airbus Space und Arianespace, wurde damit beauftragt, die Machbarkeit eines solchen Projekts zu prüfen.

Europäische Souveränität: Ernennung eines Konsortiums für den Internetzugang über Satellit

Ein Konsortium von Unternehmen (u.a. Airbus Space, Arianespace, Eutelsat, Thales Alenia Space und Orange) wurde am 23. Dezember 2020 von der Europäischen Kommission mit dem Aufbau eines europäischen Satellitenkommunikationsnetzes beauftragt. Insgesamt wurden neun Unternehmen (u.a. Hispasat, OHB, SES und Telespazio) unter den Satellitenherstellern und -betreibern, ein Telekommunikationsanbieter und ein europäischer Startdienstanbieter ausgewählt.

Eine einjährige Machbarkeitsstudie

Das Ziel dieses europäischen Weltraumkommunikationssystems ist es, eine globale Internetabdeckung zu erreichen, einschließlich in ländlichen und anderen Gebieten, und somit eine satellitenbasierte Breitband-Internetlösung für kritische Anwendungen bereitzustellen. Diese soll eine sichere Verbindung für Bürger, Unternehmen und Institutionen gewährleisten.

In einem ersten Schritt soll sich das Konsortium mit “der Gestaltung, Entwicklung und dem Start eines unabhängigen europäischen Weltraumkommunikationssystems beschäftigen”. Diese Machbarkeitsstudie wird voraussichtlich ein Jahr andauern und mit 7,1 Millionen Euro gefördert. In dieser ersten Phase sollen die Bedürfnisse der Benutzer genauer bestimmt sowie ein vorläufiger Gestaltungsentwurf, ein Konzept für die Bereitstellung der Dienste und Budgetschätzungen erstellt werden.

Eine Frage der digitalen Souveränität

Nach der Satellitennavigation mit Galileo und der Erdbeobachtung mit Copernicus will sich die Europäische Union nun mit einem Satellitengürtel ausstatten, um ihre Souveränität im Bereich der Telekommunikation zu sichern. Der Aufbau einer solchen Infrastruktur soll es ermöglichen, die Sicherheit bei der Übertragung und Speicherung von Informationen und Daten zu erhöhen und die Bedürfnisse von Regierungsbehörden, Finanz- und Bankunternehmen, wissenschaftlichen Netzwerken, kritischen Infrastrukturen und Rechenzentren zu erfüllen.

Die europäische digitale Souveränität ist ein häufig diskutiertes Thema, bei dem der EU-Kommissar für den Binnenmarkt, Thierry Breton, die Bedeutung eines eigenen Satellitengürtels für die EU hervorhob. Dies ist umso wichtiger, da private Unternehmen wie Amazon und SpaceX bereits damit begonnen haben, ihre eigenen Satelliten bzw. sogar ihr eigenes Satelliten-Breitband-Internetangebot auf den Weg zu bringen.

Quelle: L’Usine Digital

Redaktion: Léna Corot Léna Corot @lenacorot