logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Abfallbehandlungszentren (ISDUND – Deponien für ungefährliche Restabfälle)

Gezielte Zufuhr von Wasser und Luft beschleunigen den biologischen Abbau

Mehr als 1 kg Müll pro Tag und pro Kopf wird heute in Frankreich produziert. Zusammen mit den Industrieabfällen erreicht die jährliche Abfallmenge sogar 23 Millionen Tonnen. Diese werden in besonderen Abfallbehandlungszentren (ISDUND – Deponien für ungefährliche Restabfälle) gelagert. Ohne eine besondere Behandlung benötigen die gemischten Abfälle viele Jahre zum Abbau; und je länger der biologische Abbau dauert, desto größer sind die Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit.