logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Die Bowie-Medaille für Anny Cazenave

Anny Cazenave, Forscherin für Geodäsie am CNES [1], Mitglied der französischen Akademie der Wissenschaften und Co-Autorin des fünften IPCC-Berichts, erhielt im Dezember 2012 die William Bowie-Medaille. Diese Medaille ist die höchste Auszeichnung, die seit 1939 jährlich von der American Geophysical Union vergeben wird. Mit der Verleihung werden Wissenschaftler für herausragende Beiträge zur fundamentalen Geophysik und uneigennützige Zusammenarbeit in der Forschung geehrt.


Anny Cazenave, Forscherin für Geodäsie am CNES [1], Mitglied der französischen Akademie der Wissenschaften und Co-Autorin des fünften IPCC-Berichts, erhielt im Dezember 2012 die William Bowie-Medaille. Diese Medaille ist die höchste Auszeichnung, die seit 1939 jährlich von der American Geophysical Union vergeben wird. Mit der Verleihung werden Wissenschaftler für herausragende Beiträge zur fundamentalen Geophysik und uneigennützige Zusammenarbeit in der Forschung geehrt.

Im Bereich Klimawissenschaften gehört Anny Cazenave zu den weltweit größten Experten, wenn es um die Schwankungen des Meeresspiegels, seine Messungen mit Weltraumtechnik oder die Modellierung seiner Veränderung im 21. Jahrhundert und darüber hinaus geht.

Zahlreiche Einrichtungen und Akteure des Bereichs Klimawandel oder der Bewirtschaftung der Küstengebiete profitieren direkt oder indirekt von den Forschungsarbeiten von Anny Cazenave.

 

 

[1] CNES: französische Raumfahrtagentur – http://www.cnes.fr/web/CNES-fr/3349-sa-mission.php

 

1961:                          Gründung des CNES

Jahresbudget:              1,74 Milliarden € – größtes Budget Europas in diesem Bereich (der französische Beitrag zur ESA beträgt 685 Mio. €)

4 Zentren:                   Paris (Hauptsitz), Toulouse (Space Centre), Paris-Daumesnil (Abteilung Trägerraketen), Kourou (Raumfahrtzentrum Guayana)

2405 Mitarbeiter:        Ingenieure und Manager auf die 4 Zentren verteilt:

Paris: 191, Toulouse: 1715, Paris-Daumesnil: 231, Kourou: 268

63% männlich, 37%  weiblich

5 Schwerpunkte:         Zugang zum Weltraum; nachhaltige Entwicklung; zivile Nutzung des Weltraums; Sicherheit und Verteidigung; Forschung und Innovation

 

 

Quelle:

Veröffentlichung des französischen Ministeriums für Umwelt, Nachhaltige Entwicklung und Energie – 09.01.2013 –  http://www.developpement-durable.gouv.fr/La-Bowie-Medal-attribuee-a-Anny.html

Kontakte:

Presseabteilung CNES – Alain Delrieu – Tel: +33 1 44 76 74 04 – Email:  alain.delrieu@cnes.fr
Presseabteilung CNES – Pascale Bresson – Tel: +33 1 44 76 75 39 – Email: pascale.bresson@cnes.fr
www.cnes.fr

 

Redakteur:

Clément Guyot, clement.guyot@diplomatie.gouv.fr