04. Oktober 2016


Cinescience “Das Leben der Kühe” 10. November 2016, Auditorium der Französischen Botschaft

Wissenschaftsdokumentation von Jean-Christophe Ribot, Nathalie Barbe und Audrey Mikaëlian
Eine Koproduktion von ARTE France und Bonobo Productions
Frankreich 2016, 52 Min. – Erstausstrahlung auf ARTE: 3.12.2016 um 21.45 Uhr

 

 

Die Menschen sind heutzutage in der Lage, Kühe nach individuellen Ansprüchen und Wünschen anzupassen: Die Kuh „niedriger Verbrauch“, die mehr produziert und weniger konsumiert, die Kuh „Gesundheit“, resistenter gegen Krankdas-leben-der-kueheheiten oder die Kuh „Export“ zur weltweiten Intensivtierhaltung: Um ideale Nutztiere hervorzubringen, kontrolliert und beeinflusst der Mensch das Sexualleben und somit die Genetik der Kühe.

Die Wissenschaftsdokumentation „Das Leben der Kühe“ beleuchtet die wachsende Macht der Wissenschaft über das Leben von Tieren und zeichnet die Entwicklung der Beziehungen zwischen Mensch und Tier im Laufe der Geschichte nach.

Nach der Filmvorführung findet es eine Diskussionsrunde zwischen Prof. Etienne Verrier, Professor an der AgroParistech, französische Institut für Agrarforschung (INRA) und einem Mitglied des Deutschen Ethikrats. Das Publikum erhält so die Möglichkeit, die Experten zu befragen.

 

Der Film ist nicht für Kinder  unter 15  empfohlen.
Der Film kann sowohl in deutscher, als auch in französischer Sprache gesehen werden.

 

 

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich