logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Cinescience : “Naturopolis : Paris – Der Traum von Grün” 12. März, Auditorium der französischen Botschaft

ARTE und die Wissenschaftsabteilung der französischen Botschaft laden herzlich ein zur Vorabpremiere der Wissenschaftsdokumentation:

“Naturopolis : Paris Der Traum von Grün”

von Isabelle Cottenceau
Eine Koproduction ARTE FRANCE und DOCSIDE Production, Frankreich 2014,52 mn

Am Mittwoch, den 12. März 2014, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)
Auditorium der französischen Botschaft


ARTE und die Wissenschaftsabteilung der französischen Botschaft laden herzlich ein zur Vorabpremiere der Wissenschaftsdokumentation:

 

“Naturopolis : Paris Der Traum von Grün”

von Isabelle Cottenceau
Eine KoproduKtion von  ARTE FRANCE und DOCSIDE Production, Frankreich 2014, 52 mn

 

Mittwoch,  12. März 2014  um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)  
Auditorium der französischen Botschaft
WILHELMSTR. 69, 10117 BERLIN
Eintritt frei. Anmeldung erforderlich. Bitte Personalausweis mitbringen.

 

Im Anschluss an die Filmvorführung wird es ein Expertengespräch zwischen Philippe Clergeau, Professor am Muséum d'Histoire Naturelle de Paris und Forscher im Fachbereich Stadtökologie und Moritz von der Lippe, Forscher im Fachbereich Ökosystemkunde/Pflanzenökologie an der Technischen üniversität von Berlin geben.
Durch den Abend führt der ARTE-Moderator Pierre Girard. Der Film ist wahlweise in deutscher oder französischer Sprache zu sehen.

Anschließend laden wir Sie gerne zu einem kleinen Imbiss.

 

Aufgrund der begrenzten Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze bitten wir Sie, sich bis spätestens
zum 11. März 2014 (um 18.00 Uhr) per E-Mail unter cinescience@ambafrance-de.org anzumelden.
Geben Sie bitte die Namen und Vornamen aller Teilnehmer an. Eine Bestätigung wird Ihnen zugesandt.

Für den Fall, dass Sie Ihre Anmeldung ändern oder weitere Informationen erhalten möchten, bitten wir Sie,
sich an nachfolgende Adresse zu wenden: Romain.Poignand@diplomatie.gouv.fr – Tel : (030) 590 03 92 63

 

ZUM FILM

Mit zwei Millionen Einwohnern gehört Paris zu den Städten mit der höchsten Bevölkerungsdichte und den wenigsten Grünflächen. Während Berlin 25 Quadratmeter Grünfläche pro Einwohner bietet und London sogar 45 Quadratmeter, gibt es im Zentrum von Paris lediglich 5 Quadratmeter.

Wünschenswert wären 30 bis 35 Quadratmeter. Doch haben Tiere und Pflanzen in dieser dicht besiedelten Stadt überhaupt eine Chance? Die Dokumentation spürt der Natur in Paris nach. Sie zeigt Bürger, aber auch Architekten, Vordenker und Wissenschaftler, die sich beharrlich bemühen, der Biodiversität in Paris hier und dort neue Wege zu ebnen – für bessere Luft, gesündere Ernährung, engere soziale Kontakte, kurzum: für ein besseres Leben.

 

Auf ARTE am Freitag 16. Mai, um 22.10 Uhr

In der Reihe Naturapopolis spürt ARTE der Natur am Freitag, 2. Mai auch in Rio de Janeiro, am Freitag, 9. Mai in New York und am Freitag, 23. Mai in Tokio

nach.