logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ausschreibung – Bayerisch-französische Kooperationen in Lehre und Forschung

Das BFHZ wurde 1998 als gemeinsame Einrichtung der Technischen Universität München (TUM) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) gegründet und fungiert als regionale Schnittstelle für die deutsch-französische Zusammenarbeit in Forschung und Lehre. Finanziell wird das BFHZ-CCUFB durch das Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (BStMWFK) sowie durch das französische Außenministerium getragen.


 Das BFHZ wurde 1998 als gemeinsame Einrichtung der Technischen Universität München (TUM) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) gegründet und fungiert als regionale Schnittstelle für die deutsch-französische Zusammenarbeit in Forschung und Lehre. Finanziell wird das BFHZ-CCUFB durch das Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (BStMWFK) sowie durch das französische Außenministerium getragen.

Das BFHZ fördert die bilaterale Hochschul- und  Forschungskooperation zwischen Bayern und Frankreich. Erstmals können in der aktuellen Frühlings-Ausschreibungsrunde Anträge für beide Förderprogramme des BFHZ eingereicht werden. Es handelt sich dabei um:

 

 

 

 

Die Ausschreibungsfrist endet für beide Förderprogramme am 15. April.

 

Kontakt und Quelle :

Bayerisch-Französisches Hochschulzentrum – Centre de Coopération Universitaire Franco-Bavarois

Technische Universität München
Arcisstr. 21
80333 München
Telefon: ++49 (0)89 289 22601
Telefax: ++49 (0)89 289 22600
E-Mail: bfhz@lrz.tu-muenchen.de
Internet: www.bayern-france.org