logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

“Perspectives of Knowledge-Based Bioeconomy: Challenges and Solutions for the Future” am 27. Februar 2014, im Auditorium der Französischen Botschaft in Berlin

Die Endlichkeit fossiler Rohstoffe macht die Erschließung und Nutzung von neuen Rohstoffquellen notwendig. Die wissensbasierte Bioökonomie bietet Ansätze, nachhaltig erzeugte Biomasse als Rohstoffquelle zu verwenden. Aktuelle Entwicklungen im Bereich der stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe zeigen Wege und Perspektiven, sowohl fossile Rohstoffe in bekannten Prozessen zu ersetzen als auch neue Produkte und Prozesse zu entwickeln.

Auf der gemeinsam von der Französischen Botschaft und BioTOP Berlin-Brandenburg organisierten Konferenz bieten Experten aus Frankreich und Deutschland einen Überblick über die folgenden Themen:


Die Endlichkeit fossiler Rohstoffe macht die Erschließung und Nutzung von neuen Rohstoffquellen notwendig. Die wissensbasierte Bioökonomie bietet Ansätze, nachhaltig erzeugte Biomasse als Rohstoffquelle zu verwenden. Aktuelle Entwicklungen im Bereich der stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe zeigen Wege und Perspektiven, sowohl fossile Rohstoffe in bekannten Prozessen zu ersetzen als auch neue Produkte und Prozesse zu entwickeln.

 

sich anmelden: http://www.healthcapital.de/biotechnologie/termine/anmeldung/details/perspectives-of-knowledge-based-bioeconomy-challenges-and-solutions-for-the-future/register/100298/

 

Auf der gemeinsam von der Französischen Botschaft und BioTOP Berlin-Brandenburg organisierten Konferenz bieten Experten aus Frankreich und Deutschland einen Überblick über die folgenden Themen:

 

  • National and European Strategies on Bioeconomy
  •  New Bioconversions
  •  New Production Processes
  • New Bio-Based Materials

 

Programm Herunterladen

Folgende Redner haben zugesagt:

aaffiche-Wilhelmstrus Deutschland:
Prof. Hans-Peter Fink, Institutsleiter des Fraunhofer IAP, Potsdam-Golm
Prof. Thomas Hirth, Institutsleiter des Fraunhofer IGB, Stuttgart
Prof. Christine Lang, Vorsitzende des Bioökonomierates, Geschäftsführerin der Organobalance GmbH, Berlin

Dr. Christian Patermann, Direktor a.D. EU-Kommission, Bioökonomie-Berater, Bonn
Dr. Joachim Schulze, Leiter der Abteilung Biotechnologie, ThyssenKrupp Uhde GmbH, Leuna
Nicolas Tinois, Projektmanager der Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

aus Frankreich:
Dr. Paul Colonna, Direktor des Carnot Instituts für Bioenergie, Biomolekülen, und Biomaterialen aus erneuerbare Kohlenstoff (3BCAR), Paris, und Wissenschaftsbeauftragter für nachhaltige Entwicklung des INRA, Nantes
Dr. Nic Lindley, Direktor des Labors für biologische System- und Verfahrenstechnik (LISBP), Toulouse
Dr. Redouane Borsali, Direktor des Carnot Instituts “PolyNat” und Direktor des Forschungszentrums für pflanzliche Makromoleküle (CERMAV), Grenoble

Prof. Jean-Loup Faulon, Direktor des Instituts für systemische und synthetische Biologie (iSSB), Evry
Prof. Magali Remaud-Simeon, Labor für biologische System- und Verfahrenstechnik (LISBP), Toulouse

 

Die Teilnahme an der englisch-sprachigen Konferenz ist kostenlos.

Anmelden können Sie sich auf folgender Homepage:

 

http://www.healthcapital.de/biotechnologie/termin/details/perspectives-of-knowledge-based-bioeconomy-challenges-and-solutions-for-the-future