logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Weltweit führende französische Unternehmen treffen auf innovative deutsche Unternehmen

Vom 23. bis 25. März 2015 findet in Berlin ein Treffen zwischen 30 weltweit führenden französischen Unternehmen und innovativen deutschen Unternehmen statt. Diese französischen Unternehmen gehören zu den wichtigsten Akteuren Frankreichs und sind in den unterschiedlichsten Sektoren tätig. Ihr Gesamtumsatz beläuft sich auf 600 Milliarden Euro. Die Teilnehmer sind Mitglieder des ” Klubs Offene Innovation” – eine Initiative zur Förderung der Geschäftsbeziehungen zwischen Start-ups und großen Konzernen.


 

Vom 23. bis 25. März 2015 findet in Berlin ein Treffen zwischen 30 weltweit führenden französischen Unternehmen und innovativen deutschen Unternehmen statt. Diese französischen Unternehmen gehören zu den wichtigsten Akteuren Frankreichs und sind in den unterschiedlichsten Sektoren tätig. Ihr Gesamtumsatz beläuft sich auf 600 Milliarden Euro. Die Teilnehmer sind Mitglieder des ” Klubs Offene Innovation” – eine Initiative zur Förderung der Geschäftsbeziehungen zwischen Start-ups und großen Konzernen.

 

Diese Veranstaltung ist für deutsche Unternehmen von großer Bedeutung, da sie ihnen die Möglichkeit bietet, bei der Suche nach potentiellen Partnern ihre Arbeit zu präsentieren, um das Interesse französischer Konzerne zu wecken.

 

Die französischen Unternehmen ihrerseits sind an kreativen deutschen Unternehmen interessiert, die innovative Lösungen für Smart Citys entwickeln. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf:

 

  • Big Data
  • Smart home
  • Energy efficiency
  • Urban mobility
  • Robotics
  • Internet of things
  • Open Data
  • Digital Media
  • Smart office
  • E-Health
  • Connected City

 

Anmeldung unter: http://innovationdatings.com/lex-berlin-2015/

 

Die Anmeldefrist endet am 15. Februar 2015.

 

 

Kontakt: Béatrice Gautier, bgautier@investinparis

 

Quelle: Paris & co, http://www.investinparis.com/recherche?keys=paris%26co&x=4&y=8

 

Übersetzerin: Jana Ulbricht, jana.ulbricht@diplomatie.gouv.fr