logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Erster Deutschland-Besuch der neuen Ministerin für Hochschulbildung, Forschung und Innovation

Am 9. Juni reiste die Ministerin für Hochschulbildung, Forschung und Innovation, Frédérique Vidal [1], kurz nach ihrem Amtsantritt zum ersten Mal nach Deutschland. Sie wurde von der Botschafterin Frankreichs in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, begleitet.


©  Jean-Jacques Pierrat

Die Ministerin besuchte zunächst das Europäische Astronautenzentrum der ESA (European Space Agency), u.a. um den französischen Astronauten Thomas Pesquet, der eine Woche zuvor von einem 6-monatigen Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS zurückgekehrt war, zu begrüßen und ihm zu gratulieren. Der Besuch bot zudem die Gelegenheit, das Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin und das Institut für technische Thermodynamik des DLR zu besichtigen.

Anschließend besuchten sie gemeinsam das Forschungszentrum Jülich in Begleitung von Professor Marquardt, dem Vorstandsvorsitzenden des Forschungszentrums. Sie besichtigten unter anderem den Jülicher Supercomputer und tauschten sich insbesondere über die Materialforschung sowie anwendungsbezogene Forschungsarbeiten im Bereich der erneuerbaren Energien aus.

Den Abschluss ihres Besuches bildete ein Treffen mit dem Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Georg Schütte.

 

[1] Siehe Artikel “Ernennung von Frédérique Vidal zur Ministerin für Hochschulbildung, Forschung und Innovation”, Wissenschaft-Frankreich, 07.06.2017 – https://www.wissenschaft-frankreich.de/de/forschungspolitik-nodossier/ernennung-von-frederique-vidal-zur-ministerin-fuer-hochschulbildung-forschung-und-innovation/

 

Redakteurin: Claire Speiser, claire.speiser@diplomatie.gouv.fr – www.wissenschaft-frankreich.de