logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Frankreich diskutiert über die Zukunft des #AKW #Fessenheim

Anfang November hatte der französische Umweltminister Nicolas Hulot angekündigt, das Zieldatum 2025 für die Reduzierung des Anteils der Atomkraft an der Stromversorgung von 75 auf 50 Prozent zu korrigieren. Der bisherige Plan sei “brutal und unrealistisch”, weshalb nun 2030 bzw. 2035 statt 2025 als neues Zieldatum für die Reduzierung anvisiert werden sollte.


Nichtdestotrotz möchte Minister Hulot, dass noch vor 2019 festgelegt wird, welche Reaktoren abgeschaltet werden und welche nicht. In Frankreich wird derzeit die mehrjährige Programmplanung für Energie (Programmation Pluriannuelle de l'Energie, PPE) für die Zeit von 2019 bis 2023 erarbeitet und somit Zukunftsszenarien für die Entwicklung des Energiemixes entwickelt.

 

Fessenheim (Elsass), das älteste AKW Frankreichs, steht dabei ganz oben auf der Prioritätenliste und soll parallel zur Inbetriebnahme des EPR in Flamanville bis 2019 abgeschaltet werden. Am 18. Januar 2018 war Sébastien Lecornu, Staatssekretär im Umweltministerium, zu Besuch nach Fessenheim gereist, um einen Lenkungsausschuss einzuberufen, der über die industrielle Umgestaltung des AKW-Standortes nach seiner Schließung entscheiden soll. Denkbar wären z.B. eine Betriebsstätte für erneuerbare Energien oder ein deutsch-französisches Konsortium zur Herstellung von Batteriespeichern.

 

Der französische Energiekonzern EDF hatte allerdings kürzlich angekündigt, dass kein anderes AKW vor 2029 geschlossen wird und die Betriebszeit von anderen Reaktoren bis dahin bis auf 50 Jahre verlängert werden könnte. Vor dem Hintergrund dieser Entscheidungen hatte die französische Nationalversammlung am 31. Januar 2018 für einen Untersuchungsausschuss zur Sicherheitsprüfung der AKWs gestimmt, um das industrielle Risiko (vor Terrorangriffen usw.) zu prüfen.

 

Redaktion:Fabien Baudelet, fabien.baudelet[at]diplomatie.gouv.frwww.science-allemagne.fr

 

Quelle: Article Europe1, « Après Fessenheim, EDF ne souhaite pas fermer d’autre réacteur avant 2029 », 30/01/2018, http://www.europe1.fr/societe/apres-fessenheim-edf-ne-souhaite-pas-fermer-dautre-reacteur-avant-2029-3560771

 

Article Le Monde, « Fermeture de la centrale nucléaire de Fessenheim : un « comité de pilotage » installé mi-janvier », 04/01/2018, http://www.lemonde.fr/energies/article/2018/01/04/fermeture-de-la-centrale-nucleaire-de-fessenheim-un-comite-de-pilotage-installe-mi-janvier_5237495_1653054.html

 

OLLAND Yannick, Article RTL, « Fessenheim : Sébastien Lecornu a discrètement visité la centrale nucléaire », 20/01/2018, http://www.rtl.fr/actu/politique/fessenheim-sebastien-lecornu-a-discretement-visite-la-centrale-nucleaire-7791918801

 

 

Redakteur: Fabien Baudelet, fabien.baudelet@diplomatie.gouv.fr – www.science-allemagne.fr