logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Ein Nadelstich zur Diagnose von Brustkrebs

Das französische Start-up Nodea Medical, mit Sitz im Bio Park von Villejuif (Val-de-Marne), hat eine innovative Methode zur sofortigen Diagnose von Tumoren entwickelt. Mit diesem nur minimal invasiven Verfahren lassen sich aufwändige Biopsien vermeiden.


Das französische Start-up Nodea Medical, mit Sitz im Bio Park von Villejuif (Val-de-Marne), hat eine innovative Methode zur sofortigen Diagnose von Tumoren entwickelt. Mit diesem nur minimal invasiven Verfahren lassen sich aufwändige Biopsien vermeiden.

 

Die Untersuchung erfolgt über eine mit einer Glasfaser ausgestatteten Sonde, die in die Brust der Patientin eingeführt und durch Echographie gesteuert wird. Die Glasfaser sendet einen Laser auf die verdächtigen Zellen. Das reflektierte Licht wird über die Sonde eingefangen und durch eine Software analysiert. Der Arzt erhält somit unverzüglich Auskunft darüber, ob es sich dabei um Krebszellen handelt.

 

Diese Technik wurde bereits in einer ersten Kohorte an 58 Patienten getestet. In Kürze folgt eine klinische Studie an 224 Patienten in 11 Krebszentren, bei denen die Bildauswertung verdächtige Knoten ergab.

 

Diese Methode könnte auch auf andere Krebsarten angewandt werden, z.B. der Leber oder der Lungen.

 

 

Quelle:

“L’aiguille qui détecte les cancers”, Artikel aus Le Parisien, 08.02.2016 – http://www.leparisien.fr/espace-premium/actu/l-aiguille-qui-detecte-les-cancers-comment-ca-marche-08-02-2016-5523951.php#xtref=https%3A%2F%2Fwww.google.de

 

Übersetzerin: Jana Ulbricht, jana.ulbricht@diplomatie.gouv.fr