logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Neue Plattform “lesdeeptech.fr” unterstützt Deep-Tech-Start-ups

Am Donnerstag, den 23. September 2021 haben Bpifrance und 23 Vertreter aus den Bereichen Technologietransfer und Innovation die Plattform « lesdeeptech.fr » auf den Weg gebracht, um die Gründung und das Wachstum von Deep-Tech-Start-ups zu fördern. Es handelt sich um ein zentralisiertes Informationsportal, das Unternehmer(innen) exklusive Dienstleistungen, Inhalte und Ressourcen zur Verfügung stellt.

Neue Plattform “lesdeeptech.fr” unterstützt Deep-Tech-Start-ups

Mit 200 neuen Deep-Tech-Start-ups im Jahr 2020 hat sich der Trend bei den Gründungen positiv beschleunigt, aber es bleiben noch viele Herausforderungen zu bewältigen, um das Ziel von 500 Start-ups im Jahr 2030 zu erreichen”, erklärt Bpifrance. Ziel dieser Plattform ist es demnach, die Sichtbarkeit von Deep Tech-Unternehmen zu erhöhen, zu einem besseren Verständnis der Methoden und Mechanismen bei der Gründung eines Start-up beizutragen und auf lokaler Ebene Synergien im Deep-Tech-Ökosystem und in den einzelnen Branchen zu erzeugen.

Bpifrance und 23 Akteure aus dem Bereich Technologietransfer und Innovation (darunter CNRS, Inria, CEA, die wichtigsten Universitätscluster und deren Beschleuniger-Unternehmen SATT etc.) haben sich zum Ziel gesetzt, eine gemeinsame Antwort auf diese Herausforderungen zu entwickeln. In diesem Sinne bietet die Plattform Deep-Tech-Unternehmen exklusive Dienstleistungen, Inhalte und Ressourcen an, die von entsprechenden Innovationsakteuren (Bpifrance, Forschungstransfer-Strukturen etc.) bereitgestellt werden, um die Gründung und Entwicklung von Deep-Tech-Unternehmen zu unterstützen.

Mit einer großen Anzahl von Diensten, Werkzeugen und Ressourcen wird die Plattform in den kommenden Monaten weiter ausgebaut, insbesondere mit Schulungen für Unternehmer(innen) und Unterstützer von Start-ups und lokalen Strukturen.

Weitere Infos unter: https://www.lesdeeptech.fr/  (auf französisch)