logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

NAURU, DIE VERWÜSTETE INSEL -Wie der Kapitalismus das reichste Land der Erde zerstörte-

Aus Anlass der Veröffentlichung des Buches in Deutschland organisiert die französische Botschaft in Berlin am 15 April 2011, ab 18:30 Uhr eine Lesung und ein Geschpräch zwischen dem Autor Luc Folliet und Dr. Daniel Dahm, Ökologe und Geograph.


Aus Anlass der Veröffentlichung des Buches in Deutschland organisiert die französische Botschaft in Berlin am 15. April 2011, ab 18:30 Uhr eine Lesung und ein Geschpräch zwischen dem Autor Luc Folliet und Dr. Daniel Dahm, Ökologe und Geograph

 

Irgendwo nordöstlich von Australien im Pazifischen Ozean liegt die Insel Nauru. Die kleinste Republik der Welt (kaum 21 km2 groß) galt Anfang des 20. Jahrhunderts als Vorbild für den ökologischen Aufschwung. Bis zu ihrer Unabhängigkeit im Jahr 1968 war sie aufgrund ihrer riesigen Phosphatvorkommen der Zankapfel der Kolonialmächte. Dann begann eine goldene Zeit für Nauru, in der die Republik zu großem Reichtum gelangte.

Seit den 1990er Jahren nahm der Phosphatabbau ab, und Armut begann sich auszubreiten, wodurch Nauru auf den Stand eines Entwicklungslandes zurückgeworfen wurde. Der westliche Lebensstil hat den Staat ruiniert und ist für die Verwüstung der Landschaft und für die Erkrankung des größten Teils der Bevölkerung an Diabetes verantwortlich.

 

Der französische  Journalist Luc Folliet  reiste 2005 erstmals nach Nauru, um sich selbst von der Lage des Inselstaates zu überzeugen. In seiner Reportage erzählt er von dieser unglaublichen Geschichte.

 

Die Veranstaltung wird mit der Ausstrahlung eines fünfzehnminutigen Auszuges aus der Reportage „Nauru – der Untergang eines Atolls“ von Laurent Cibien und Pascal Carcanade (Arte G.E.I.E, 2006) eröffnet.

 

Anschließend laden wir Sie zu einem kleinen Imbiss ein.

 

Termin:

Freitag, 15. April 2011, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)

Auditorium der Französischen Botschaft

Wilhelmstr. 69, 10117 Berlin

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist jedoch unbedingt bis spätestens zum 14. April erforderlich und kann unter der folgenden E-Mail-Adresse eingereicht werden: cinescience@botschaft-frankreich.de
Geben Sie bitte die Namen und Vornamen aller Teilnehmer an.
Für den Fall, dass Sie Ihre Anmeldung ändern wollen oder weitere Informationen erhalten möchten, bitten wir Sie, sich an nachfolgende Person zu wenden:
arthur.de-cambiaire@diplomatie.gouv.fr
Tel: (030) 590039262

 

 

 

Aus Anlass der Veröffentlichung des Buches in Deutschland