logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

Ab den 1. Januar 2022 ist Frankreich für die nächsten sechs Monate die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union innehaben. Gemeinsam mit seinen europäischen Partnern wird Frankreich eine tragende Rolle dabei spielen, die Verhandlungen für ein souveräneres Europa, ein neues europäisches Wachstumsmodell und ein menschliches Europa voranzutreiben.

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

Ab den 1. Januar 2022 ist Frankreich für die nächsten sechs Monate die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union innehaben. Gemeinsam mit seinen europäischen Partnern wird Frankreich eine tragende Rolle dabei spielen, die Verhandlungen für ein souveräneres Europa, ein neues europäisches Wachstumsmodell und ein menschliches Europa voranzutreiben.

Frankreich wird insbesondere dafür verantwortlich sein, die Treffen des Rates der Europäischen Union zu organisieren, über die Zusammenarbeit zwischen den EU-Mitgliedstaaten zu wachen und die Beziehungen des Rates zur Kommission und zum Europäischen Parlament zu gewährleisten. Die französische Präsidentschaft im Rat der EU wird so zur Kompromiss- und Entscheidungsfindung für die EU-Bürgerinnen und Bürger in mehreren Schwerpunktbereichen beitragen, wie etwa dem ökologischen und digitalen Wandel, dem Schutz und der Anpassung des europäischen Sozialmodells, einem besseren Grenzschutz und der Bekräftigung der Wichtigkeit der europäischen Werte.

Um diese Herausforderungen anzugehen, wird die französische Ratspräsidentschaft zahlreiche Veranstaltungen und informelle Treffen in ganz Frankreich sowie auch in Brüssel und Luxemburg, wo die formellen Treffen des Rates stattfinden werden, organisieren.

Quelle : France 2022