logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Allgemein

Bilanz der Erklärung von Marseille über die internationale Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Innovation

Bilanz der Erklärung von Marseille über die internationale Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Innovation

Im Rahmen der französischen EU-Ratspräsidentschaft wurde am 8. März 2022 in Marseille eine Konferenz für einen globalen Ansatz für Forschung, Innovation und Hochschulbildung veranstaltet. Anschließend wurde eine Erklärung zur internationalen Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Innovation verabschiedet.

Deutsch-französische Konferenz über digitale Souveränität: “Smart World! Smart Europe? – Conference on European Digital Sovereignty” am 11. und 12. Mai 2022 in München (Amerikahaus).

Deutsch-französische Konferenz über digitale Souveränität: “Smart World! Smart Europe? – Conference on European Digital Sovereignty” am 11. und 12. Mai 2022 in München (Amerikahaus).

Im Rahmen der französischen EU-Ratspräsidentschaft organisiert die Deutsch-Französische Akademie für die Industrie der Zukunft (Kooperation zwischen der Technischen Universität München und dem Institut Mines-Télécom) gemeinsam mit der Französischen Botschaft in Deutschland und mit Unterstützung der Bayerischen Staatskanzlei eine deutsch-französische Konferenz mit dem Titel: “Smart World! Smart Europe? – Conference on European Digital Sovereignty” am 11. und 12. Mai 2022 in München (Amerikahaus).

Flexy Shuttle: Die SNCF erfindet sich neu, um die Mobilität in ländlichen Gebieten zu verbessern

Flexy Shuttle: Die SNCF erfindet sich neu, um die Mobilität in ländlichen Gebieten zu verbessern

Die SNCF (Nationale Gesellschaft der französischen Eisenbahn) bietet mit einem elektrischen Shuttle, das sowohl auf Schienen als auch auf der Straße fahren kann, zwei neue Mobilitätslösungen an. Zu den Stoßzeiten holt Flexy Fahrgäste ab und bringt sie zu den Bahnhöfen und außerhalb der Hauptverkehrszeiten wird das Fahrzeug als Leihwagen angeboten.

BEWERBUNGSAUFRUF PROCOPE 2023

BEWERBUNGSAUFRUF PROCOPE 2023

PROCOPE (Partenariat Hubert Curien franco-allemand): Initiierung oder Intensivierung partnerschaftlicher Forschungsaktivitäten zwischen einer deutschen und einer ausländischen Hochschule und/ oder Forschungseinrichtung zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen Kooperation zwischen dem französischen (MESRI) und dem deutschen (BMBF) Wissenschaftsministerium und dem kurzzeitige Forschungsaufenthalte (max. 30 / 50 Tage) von Hochschulangehörigen der beteiligten Partnerinstitutionen, insbesondere des wissenschaftlichen Nachwuchses. Bewerbungsschluss: 13/07/2022

Procope Plus 2023 : Beihilfen für die Organisation wissenschaftlicher Kolloquien und deutsch-französischer Expertentreffen

Procope Plus 2023 : Beihilfen für die Organisation wissenschaftlicher Kolloquien und deutsch-französischer Expertentreffen

“Procope plus” ist ein Programm, das auf die Förderung der deutsch-französischen Forschungszusammenarbeit abzielt, indem es die Organisation von wissenschaftlichen Symposien und Expertentreffen unterstützt und so dazu beiträgt, anspruchsvolle Forschungsnetzwerke zu strukturieren und zu entwickeln. Projekte können einen dritten europäischen Partner einbeziehen. Besonderes Augenmerk wird auf trilaterale Projekte gelegt, an denen die Niederlande, Polen oder die Schweiz beteiligt sind.

One Ocean Summit: Internationaler Ozeangipfel stößt zahlreiche Initiativen zum Schutz und zur Erforschung der Meere an

One Ocean Summit: Internationaler Ozeangipfel stößt zahlreiche Initiativen zum Schutz und zur Erforschung der Meere an

om 9. bis zum 11. Februar 2022 veranstaltete die Französische EU-Ratspräsidentschaft in Brest den One Ocean Summit, der Regierungsvertreterinnen und -vertreter aus aller Welt zusammenbrachte, um über Maßnahmen zum Schutz der Ozeane zu diskutieren. Zum Abschluss des Gipfels wurde eine Reihe von Initiativen bekanntgegeben, die auch Bildung und Forschung in den Blick nehmen. Unter anderem gab die EU die Entwicklung eines digitalen Zwillings der Weltmeere bekannt.

Bewerbungsaufruf PROCOPE-MOBILITÄT 2022 – Mobilitätsstipendien nach Frankreich für in Deutschland tätige Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden

Bewerbungsaufruf PROCOPE-MOBILITÄT 2022 – Mobilitätsstipendien nach Frankreich für in Deutschland tätige Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden

Ziel der Abteilung für Wissenschaft und Technologie der Französischen Botschaft in Deutschland ist die Stärkung der deutsch-französischen Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Innovation durch die Förderung der Mobilität nach Frankreich von Doktorand*innen, Post-Doktorand*innen und Nachwuchsforschenden, die in einem in Deutschland ansässigen Labor bzw. Forschungsinstitut tätig sind.

Frankreich 2030 / Quantenstrategie: Start einer nationalen Plattform für Quantencomputing

Frankreich 2030 / Quantenstrategie: Start einer nationalen Plattform für Quantencomputing

Die französische Ministerin der Streitkräfte, Florence Parly, die Ministerin für Hochschulen, Forschung und Innovation, Frédérique Vidal, und der Staatssekretär für den digitalen Wandel und elektronische Kommunikation, Cédric O, haben am 4. Januar 2022 auf einem Kolloquium in Anwesenheit des Generalsekretärs für Investitionen, Guillaume Boudy, den Start einer nationalen Plattform für Quantencomputing angekündigt.

Umsetzung von Frankreichs Gesundheitsinnovationsplan hat höchste Priorität: Zahlreiche Maßnahmen bereits ins Leben gerufen

Umsetzung von Frankreichs Gesundheitsinnovationsplan hat höchste Priorität: Zahlreiche Maßnahmen bereits ins Leben gerufen

Am 14. Dezember weihte der französische Premierminister Jean Castex in Begleitung von Olivier Véran, Minister für Solidarität und Gesundheit, Frédérique Vidal, Ministerin für Hochschulbildung, Forschung und Innovation, und Agnès Pannier-Runacher, Industrieministerin, den Campus PariSanté ein. Anlässlich der Veranstaltung gab er einen Überblick über den aktuellen Stand der Umsetzung des Plan Innovation Santé 2030.

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

1. Januar 2022: Beginn der französischen Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

Ab den 1. Januar 2022 ist Frankreich für die nächsten sechs Monate die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union innehaben. Gemeinsam mit seinen europäischen Partnern wird Frankreich eine tragende Rolle dabei spielen, die Verhandlungen für ein souveräneres Europa, ein neues europäisches Wachstumsmodell und ein menschliches Europa voranzutreiben.