logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Neue Plattform für Photonik der CEA in Grenoble

Am 15. April 2015 wurde der Grundstein für eine neue Plattform für Photonik der CEA [1] in Grenoble (Rhône-Alpes) gelegt. Mit ihr soll die größte Stadt der Alpen zum wichtigsten Standort Europas im Bereich Photonik werden.


Am 15. April 2015 wurde der Grundstein für eine neue Plattform für Photonik der CEA [1] in Grenoble (Rhône-Alpes) gelegt. Mit ihr soll die größte Stadt der Alpen zum wichtigsten Standort Europas im Bereich Photonik werden.

 

Das Projekt wird auf dem MINATEC Innovationscampus angesiedelt sein. Es wird seine Forschungsaktivitäten zu Optik und Photonik auf rund 12 600m² anbieten. 260 Ingenieure und Techniker des Instituts CEA-Leti (eines der größten Institute für anwendungsorientierte Forschung in den Bereichen Mikroelektronik und Nanotechnologien in Frankreich) werden dort arbeiten. Sie entwickeln u.a. On-Chip-Technologien für die Erzeugung, Übertragung, Nutzung und Umwandlung des Lichtes. Die Anwendungsbereiche dieser Technologien reichen von der LED-Beleuchtung und Infrarot-Bildaufnahmesystemen bis hin zu Kommunikationssystemen und Anwendungen in der Photovoltaik-Industrie.

 

Das Gebäude bietet Büro- und Reinräume sowie Labore, die die gesamte Entwicklungskette der optischen Materialien von der Simulation bis hin zur Herstellungs- und Montagephase abdecken. Ein Bereich für Start-ups wird auch den jungen und innovativen Unternehmen einen bevorzugten Zugang zu den Kompetenzen und Mitteln der CEA bieten.

 

Der Weltmarkt der Photonik wurde im Jahr 2014 auf 470 Milliarden $ geschätzt. In den letzten vier Jahren hat er sich vervierfacht. Mit dieser Plattform will die CEA über ein strategisches Instrument verfügen, um seine Führungsposition aufrechtzuerhalten. Als wichtigster Standort für private und öffentliche Forschung in Frankreich bieten Grenoble und seine Region dafür eine gute Voraussetzung.

 

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 39,5 Millionen Euro. 23 Millionen Euro werden von der Region Rhône-Alpes und 3 Millionen Euro von der Stadt und Metropole Grenoble aufgebracht.

 

[1] CEA – französische Behörde für Atomenergie und alternative Energien

 

 

Weitere Informationen:

Webseite des CEA-Leti (auf Französisch): http://www-leti.cea.fr/

 

Quelle: “Photonique : une nouvelle plate-forme au CEA de Grenoble”, Pressemitteilung der CEA, 16.04.2015 – http://www.cea.fr/le-cea/actualites/plateforme-photonique-au-cea-158776

 

Redakteur: Kenny Abbey, kenny.abbey@diplomatie.gouv.fr