logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Nicolas Sarkozy wünscht eine neue Stiftung für wissenschaftliche Zusammenarbeit im Bereich Medizin

In seiner Rede zum Abschluss des dritten internationalen Treffens im Bereich Biomedizin sprach sich Staatspräsident Nicolas Sarkozy für die Schaffung einer neuen Stiftung für wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Forschungseinrichtungen, Universitäten, Unternehmen und Unikliniken aus.


Er erwarte eine Zusammenarbeit zwischen Valerie Pécresse (Ministerin für Hochschulbildung und Forschung), Xavier Bertrand (Minister für Gesundheit), Nora Berra (Staatssekretärin für Gesundheit) und André Syrota (Präsident der Aviesan [1] und Generaldirektor des INSERM). Nicolas Sarkozy betonte, dass die neue Struktur nicht die im Aufbau befindlichen Hochschulstiftungen ersetzen oder das System verkomplizieren soll. Im Gegenteil, diese neue Stiftung soll die Forschungslandschaft vereinfachen und die unzähligen, im Laufe der Jahre entstandenen wissenschaftlichen Interessengemeinschaften (GIS) ersetzen.

Das wichtigste Thema des diesjährigen internationalen Treffens waren die Infektionskrankheiten. Nicolas Sarkozy bekräftigte Frankreichs Engagement auf diesem Gebiet und versicherte, dass sein Land den gegebenen Versprechen zur finanziellen Unterstützung des Welt-AIDS-Fonds (GFATM) und zur Förderung der Forschung nachkommen werde.

Die internationalen Treffen im Bereich Biomedizin wurden im Jahr 2009 von den Internationalen Forschungslaboren (LIR) [1] ins Leben gerufen. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung von der Allianz für Forschung und Innovation der Gesundheitsindustrie (ARIIS) und der AVIESAN organisiert. Professor Jean-François Delfraissy, Geschäftsführer der nationalen Forschungsagentur für AIDS und Hepatitis hatte aus diesem Anlass 15 Forscher eingeladen, damit sie ihre Arbeit präsentieren. Im Rahmen dieser Tagung treffen Unternehmen und Forscher zusammen, um eventuelle Kooperationen bzw. gemeinsame Projekte zu diskutieren.

[1] Aviesan – Allianz für Lebenswissenschaften und Gesundheitswesen
[2] INSERM – französisches Forschungszentrum für medizinische Forschung und Gesundheit
[3]Webseite der LIR (auf Französisch): http://www.lir.asso.fr/lir-presse/espace-presse-lir.htm

Quelle: “Sarkozy veut une fondation pour la coopération scientifique”, Artikel aus Le Quotidien du Médecin – 10.06.2011 – http://www.lequotidiendumedecin.fr/information/sarkozy-veut-une-fondation-pour-la-cooperation-scientifique

Redakteur: Etienne Balli, etienne.balli@diplomatie.gouv.fr