logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Von der Wasserspinne zum biobasierten Katalysator für die Umwandlung von CO2 in Kraftstoffe

Ein Team des Collège de France @cdf1530 und des CNRS @CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) hat einen Katalysator auf Kupferbasis entwickelt, der Kohlendioxid in Kraftstoffe umwandeln kann. Diese Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Nature Materials veröffentlicht. Dieser originelle Ansatz beruht auf den Strategien lebender Organismen, die in der Natur beobachtet werden. Die Umwandlung von […]

Von der Wasserspinne zum biobasierten Katalysator für die Umwandlung von CO2 in Kraftstoffe

Ein Team des Collège de France @cdf1530 und des CNRS @CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) hat einen Katalysator auf Kupferbasis entwickelt, der Kohlendioxid in Kraftstoffe umwandeln kann. Diese Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Nature Materials veröffentlicht.

Dieser originelle Ansatz beruht auf den Strategien lebender Organismen, die in der Natur beobachtet werden.

Die Umwandlung von Kohlendioxid (CO2) in Kohlenstoffmoleküle für die chemische Industrie (z. B. Alkohole) und in Kraftstoffe (z. B. Alken- oder Alkan-Kohlenwasserstoffe) ist eine Methode, die zunehmend in akademischen und industriellen Labors entwickelt wird. Die Abkehr von traditionellen fossilen Kohlenstoffquellen und die Entwicklung chemischer Syntheseverfahren aus neuen Kohlenstoffquellen ist eine Maßnahme zur Bekämpfung der Klimakrise. 

Weitere Informationen:

Bio -inspired hydrophobicity promotes CO2 reduction on a Cu surface

D. Wakerley, S. Lamaison, F. Ozanam, N. Menguy, D. Mercier, P. Marcus, M. Fontecave, V. Mougel.

Nature Materials (Volume 18 Issue 8,August 2019).

DOI: https://www.nature.com/articles/s41563-019-0445-x

https://www.college-de-france.fr/site/marc-fontecave/biographie.htm