logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Technologieentwicklung im Süden: das neue Konsortium “Valorisation Sud”

“Valorisation Sud” (Aufwertung des Südens) ist ein neues Konsortium für die thematische Validierung (CVT) und hat die Verwertung der französischen Forschungsergebnisse zugunsten der Entwicklung der Südländer zum Ziel. Es soll den Technologie- und Wissenstransfer in die Industrie in Entwicklungsländern und tropischen Regionen dynamisieren. Das Konsortium verbindet das Zentrum für internationale Zusammenarbeit in der Agrarforschung für Drittländer (CIRAD), das Pasteur-Institut, das Forschungsinstitut für Entwicklung (IRD) und die vier Übersee-Universitäten (Reunion, Antillen-Guyana, Neu-Kaledonien und Französisch-Polynesien).


“Valorisation Sud” (Aufwertung des Südens) ist ein neues Konsortium für die thematische Validierung (CVT) und hat die Verwertung der französischen Forschungsergebnisse zugunsten der Entwicklung der Südländer zum Ziel. Es soll den Technologie- und Wissenstransfer in die Industrie in Entwicklungsländern und tropischen Regionen dynamisieren. Das Konsortium verbindet das Zentrum für internationale Zusammenarbeit in der Agrarforschung für Drittländer (CIRAD), das Pasteur-Institut, das Forschungsinstitut für Entwicklung (IRD) und die vier Übersee-Universitäten (Reunion, Antillen-Guyana, Neu-Kaledonien und Französisch-Polynesien). Das CVT wurde im Rahmen des Programms Zukunftsinvestitionen gegründet und wird mit neun Millionen Euro über die nächsten zehn Jahre finanziert. Die Koordinierung übernimmt die einrichtungsübergreifende Agentur für Entwicklungsforschung (AIRD).

 

“Valorisation Sud” soll:

–          ein Portfolio von 800 Patenten, Softwarelösungen und Sortenschutzbescheinigungen aufbauen und strukturieren

–          Umsatz für die Vermarktung dieser Technologien generieren

–          zum Aufbau eines Technologiemarkts in südlichen Ländern beitragen

–          die Rolle Frankreichs als privilegierter Partner der Wirtschaftsakteure im Süden stärken

–          die französische wissenschaftliche Expertise durch eine Bündlung des Angebots für die Schwellenmärkte (Indien, Süd-Ost Asien, Brasilien, Südafrika) fördern

–          zur Umsetzung einer Forschungs- und Innovationsstrategie in der Kontinuität der “StratOM” (Strategie für die Übersee-Gebiete Frankreichs) des französischen Ministeriums für Hochschulen und Forschung beitragen, indem die wirtschaftliche Dynamik der Übersee-Gebiete verstärkt wird

–          zum wirtschaftlichen Wachstum Frankreichs und der Übersee-Gebiete beitragen, indem neue Märkte erforscht und zeitgleich die Entwicklung der südlichen Länder gefördert werden.

 

Bei der Umsetzung dieser Aufgaben wird das CVT mit Ubi-France zusammenarbeiten. Darüber hinaus strebt das Konsortium Kooperationen mit den Gesellschaften für die Beschleunigung des Technologietransfers (SATT) und mit anderen CVT an. Der Lenkungsausschuss wurde im März eingesetzt und hat bereits seine Arbeit aufgenommen. Die ersten Mitarbeiter von “Valorisation Sud” werden ab Ende Juni 2013 am Hauptsitz in Marseille ihre Arbeit aufnehmen.

 

 

Quelle:

Pressemitteilung des IRD – 07.06.2013 – http://www.ird.fr/toute-l-actualite/actualites/communiques-et-dossiers-de-presse/cvt-valorisation-sud-contribuer-a-l-emergence-d-un-marche-technologique-au-sud

 

Redakteurin: 

Elodie Parisot, elodie.parisot@diplomatie.gouv.fr