logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Deutsch-französische Debattenreihe in deutschen Hochschulorten

Frankreich ist dieses Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse (11. bis 15. Oktober 2017). Um dieses besondere Ereignis zu würdigen, organisiert das Institut français Deutschland (IFD) zahlreiche Veranstaltungen rund um dieses Thema, im Rahmen des kulturellen Begleitprogramms „Frankfurt auf französisch“.


 

Das Hochschulbüro des IFD in Berlin und die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) haben sich dazu entschlossen, einen gemeinsamen Beitrag zu leisten. Sie organisieren eine deutsch-französische Diskussionsreihe, das ganze Jahr über an Hochschulstandorten in ganz Deutschland, mit dem Titel:

Digital Publishing: Herausforderungen – Neue Möglichkeiten – Neue Berufe“

Während dieser Debatten diskutieren deutsche und französische Wissenschaftler/innen unterschiedlichster Fachrichtungen in Hochschulen in ganz Deutschland über die Bedeutung des Digital Publishing für unsere Gesellschaften. Ziel der Reihe ist es, den interdisziplinären Dialog über die Folgen des digitalen Wandels anzuregen. Dabei ist uns eine jeweilige Beteiligung von Referent/innen sowohl der Geistes- und Sozial- als auch der Natur- und Ingenieurswissenschaften besonders wichtig.

Die Debatten sollen von Wissenschaftler/innen oder Journalist/innen moderiert werden und beruhen auf den Erfahrungen der Beteiligten, die in Form von deutsch-französischen Tandems teilnehmen.

Sie sind alle herzlich eingeladen!

Programm der Veranstaltungen

Juni 2017

November 2017

  • “How our job as faculty and our role as educational institutions has evolved””, ( November, TUM Munich)
  • “Die Frage der Lehrerbildung im Zeitalter der Digitalisierung” ( November, Pädagogische Hochschule Freiburg)
  • “Digital Humanities- der Umgang mit dem Kulturerbe in Göttingen und Ausbildung zu neuen Berufen” ( oder 16. November, Lichtenberg-Kolleg Göttingen)