logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

DEUTSCHLAND UND FRANKREICH BLICKEN IN DIE ZUKUNFT NACHT DER IDEEN – AM FREITAG, DEN 3.JUNI 2016

Berlin, 31. Mai 2016 – Das Institut français organisiert in der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 2016 im Berliner Maison de France am Kurfürstendamm eine Nacht der Ideen, zu der über 50 französische und deutsche Forscher, Wissenschaftler, Unternehmer, Autoren und Künstler eingeladen sind.


DEUTSCHLAND UND FRANKREICH BLICKEN IN DIE ZUKUNFT
NACHT DER IDEEN – AM FREITAG, DEN 3.JUNI 2016

 

 

Uhrzeit: ab 17 Uhr für Kinder, ab 19.00 Uhr bis ca. 3.00 Uhr für alle
Zukunftsinteressierte
Ort: Maison de France, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin

 

EINTRITT FREI

Pressegespräch/Cocktail ab 17.30 Uhr
(Anmeldung: constanze.koepsell@diplomatie.gouv.fr)

 
Berlin, 31. Mai 2016 – Das Institut français organisiert in der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 2016 im Berliner Maison de France am Kurfürstendamm eine Nacht der Ideen, zu der über 50 französische und deutsche Forscher, Wissenschaftler, Unternehmer, Autoren und Künstler eingeladen sind.

 

Hier einige Kostproben aus dem Programm:
Für alle, die den Abend mit einem Film beginnen wollen: Um 19 Uhr findet die Preview-Veranstaltung der Arte-Dokumentation „Die Eroberung der Weltmeere und die Macht der Wissenschaft“, mit anschließender Diskussion, statt – HEREINSPAZIERT!
Die selbsternannte „Lady Gaga der Mathematik“, Cédric Villani, entwickelt vor den Zuhörern die „Formel zur Entstehung von Ideen“ – DENKEN SIE MIT!
Der vielfach preisgekrönte Schriftsteller Boualem Sansal entwirft in seinem Buch „2084“ das Zukunftsszenario einer Welt, die vom religiösen Totalitarismus beherrscht wird – FOLGEN SIE DER FREIHEIT DER WORTE!

 

Mode mit unterschiedlichsten Leuchtmitteln wie LEDs wird vom Start-up-Unternehmen ElektroCouture aus Berlin präsentiert – HIGHTECH ZUM ANFASSEN!

 

Und ab Mitternacht: DJ und Produzent Strip Steve präsentiert erstmals seine Soundinstallation „The Phantom Speech“. Sie beruht auf der Psychoakustikforschung von Diana Deutsch und lädt den Besucher ein, mit dem Werk und den anderen Besuchern zu interagieren – WERDEN SIE TEIL DER NACHT DER IDEEN!

 

Im Anhang finden Sie das aktualisierte Programm mit allen Kurzvorträgen (à 20 min.), den Teilnehmern am Science Slam „Meine Doktorarbeit in 180 Sekunden“ sowie allen weiteren Informationen zum Programm rund um das Thema Zukunft, Hightech und Innovation.
Kommen Sie zur Nacht der Ideen und staunen Sie mit uns sowie allen Trendsettern, Vorreitern, Avantgardisten und Menschen, die auf das MORGEN gespannt sind!
► Alle Informationen unter www.nachtderideen.de
► Der Zeitplan ist abrufbar unter www.nachtderideen.de/programm

 

 

 

SCIENCE SLAM „MEINE DOKTORARBEIT IN 180 SEKUNDEN“

Nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Dissertationsthemen innerhalb von drei informativen und
unterhaltsamen Minuten. Auf der Bühne ist dabei alles erlaubt – außer Powerpoint! Stand up, Accessoires,
Experimente, aber auch eine Theateraufführung. Vortragssprache ist Deutsch.
Der Science Slam wird per Live-Stream von wikistage.org übertragen und ist abrufbar auf der Internetseite von
Dussmann das KulturKaufhaus unter http://bit.ly/1TyLfj2
Eine Fachjury (Dr. Sabine von Oppeln, Arbeitsstelle Europäische Integration / Freie Universität Berlin;
Prof. Dr. Agathe Merceron, Faculty of Informatics and Media / Beuth Hochschule für Technik Berlin;
Dr. Thorsten Naumann, Sanofi-Aventis Deutschland; Jean-Marc Diebold, Büro für Theater und Tanz / Institut
français) wählt die drei besten Präsentationen aus, die anschließend prämiert werden.
Der Science Slam wird in Zusammenarbeit mit dem deutsch-französischen Forschungszentrum für
Geisteswissenschaften Marc Bloch organisiert, mit Beteiligung des DAAD im Rahmen des PHC Procope-
Programms und mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks.

 

WEITERE HÖHEPUNKTE …

 

 

Die kleine Nacht der Ideen

Im mobilen Reallabor Future City Lab, das von unserem Partner Haus der Zukunft geleitet wird, wird ab 17 Uhr die
„Stadt der Zukunft“ aus Pappe gebaut. Kinder und Jugendliche können selbst anpacken und ihre
Zukunftsvorstellungen umsetzen. Als „Arbeitsorte“ gibt es vier Stationen, die von Experten betreut werden:
– Stadtfläche: Häuser werden aufgebaut, Straßen gezogen und Grünflächen angelegt
– Planungsbüro: der Aufbau der Stadt wird entwickelt
– Architekturbüro: das Design der Gebäude wird bestimmt
– Verkehrsplanung: dazu gehört u.a. die Programmierung kleiner autonomer Roboter

 

Cinescience / Dokumentarfilm im Cinéma Paris

Die Eroberung der Weltmeere und die Macht der Wissenschaft (ZDF/ARTE, 52 min.), VORPREMIERE
Wem gehören die Weltmeere? Über Jahrtausende hatten die Ozeane keine Besitzer. Doch einige Paragrafen im Völkerrecht haben dieses Verständnis dramatisch verändert: Das Staatsgebiet endet nun nicht mehr am Ufer eines Meeres, sondern geht unter Wasser weiter.
Filmvorführung mit anschließender Diskussion:
Dr. Walter ROEST
Festlandsockelgrenzkommission (UNO), französisches Forschungsinstitut zur Nutzung der Meere (Ifremer), Brest (Frankreich)
Dr. Sebastian UNGER

IASS (Institute for Advanced Sustainability Studies) Potsdam (Deutschland)

 

Hightech zum Anfassen
– Virtual Reality Anlage & PC-Spiel „Anno 2205” (Bestes deutsches Computerspiel 2016), Blue Byte (A
Ubisoft Studio)
– Touch Table mit Software für 2,5 D-Rekonstruktion, Fraunhofer-Institut und Start-up Musterfabrik / Berlin
– The ultimate robot kit – modulares Robotersystem, Cagebot / Berlin
– Fashion Technologies – Mode mit unterschiedlichsten Leuchtmitteln wie LEDs, ElektroCouture / Berlin
– Clicc – modulares Solarsystem, Die Sonnenrepublik / Berlin
Fotoausstellung
– SOLUTIONS (60 LÖSUNGEN). Im Angesicht des Klimawandels, Ausstellung von Yann Arthus-Bertrand

 

Künstlerische Perspektiven zum Thema Zukunft
– Klangpoesie / Vortrag: Artic Tactic, Magali Daniaux und Cédric Pigot
Magali Daniaux und Cédric Pigot haben sich von ihrer Reise nach Alaska inspirieren lassen…
– Projektion und Dialog, Nicolas Moulin und Thibaut de Ruyter
Wo beginnt Fiktion und wo endet Wissenschaft? Sieht unsere Zukunft so aus, wie Wissenschaftler, Schriftsteller und Künstler sie sich vorstellen? Brauchen wir noch Utopien? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen Nicolas Moulin und Thibaut de Ruyter in ihrem Gespräch nach.

 

DJ Set
Soundinstallation „The Phantom Speech“, DJ und Produzent Strip Steve, WELTPREMIERE
… UND GANZ VIEL SAVOIR-VIVRE

 

Lese-Lounge
Dussmann das KulturKaufhaus und die französische Buchhandlung ZADIG bieten bis 1 Uhr früh eine Auswahl an Büchern, Magazinen, Hörbüchern rund um das Thema Zukunft zum Verkauf an.
Die Tucholsky-Buchhandlung organisiert einen Signiertisch mit Boualem Sansal.
Und für alle, die sofort mit dem Lesen beginnen oder sich einfach nur entspannen möchten: Ligne Roset schafft eine Lounge mit den schönsten und bequemsten Sesseln.

 

Cocktails
Zwischen 19 und 21 Uhr serviert Lillet leckere Cocktails mit Erdbeeren und frischer Minze.

 

Orientalische Köstlichkeiten
Bis Mitternacht können hausgemachte Petits fours von Hommous & Khobez probiert werden. Gereicht werden Zaatar Rolls, Hommous-Rolls und Maamoul.

 

Schokolade
Bis Mitternacht verteilt auch Höflich Schokolade seine erlesenen Kreationen zur Verkostung.
Außerdem bieten bis 3 Uhr früh die Brasserie Le Paris in der 4. Etage der Maison de France sowie das Cinéma Paris weitere Getränke und kleine Snacks zum Verkauf an.