logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Paris und Nantes wollen die weltweit besten Krankenhäuser der Zukunft bauen

In Nantes und Paris ist die Umsetzung dreier wichtiger Krankenhausprojekte bis 2025-2026 geplant. Die drei Institutionen wollen sich als Spitzeneinrichtungen etablieren und die jüngsten Innovationen im Bereich Gesundheit anwenden – vernetzte Objekte, neue Generation von medizinischen Robotern, künstliche Intelligenz, usw. Sie haben dafür einen Aufruf zur Interessenbekundung zum Thema „Die Zukunft des digitalen Krankenhauses“ ausgeschrieben.

Paris und Nantes wollen die weltweit besten Krankenhäuser der Zukunft bauen

Die zukünftige Universitätsklinik von Nantes wird mit mehr als 1 Milliarde Euro gefördert. In Paris werden 315 Millionen Euro für das neue Lariboisière und 900 Millionen Euro für das Universitätsklinikum Grand Paris Nord in Saint-Ouen zu Verfügung gestellt.

Diese Projekte werden sich auf drei Schwerpunkte konzentrieren:

  • die digitalen Infrastrukturen, von der Glasfaser bis zur Datenspeicherung, mit einem besonderen Fokus auf der Datensicherheit,
  • Instrumente, die den Patienten außerhalb des Krankenhauses zur Verfügung stehen, z.B. künstliche Intelligenz zur Empfehlung eines geeigneten Krankenhauses oder zur Aufrechterhaltung des Kontakts im Falle chronischer Krankheiten,
  • die Steuerung von Patientenströmen innerhalb des Krankenhauses.

Die Bewerber können ihre Projekte bis zum 13. Oktober bei den zukünftigen Einrichtungen einreichen. Da die Eröffnung eines Krankenhauses bis zu zehn Jahre dauern kann, wollen die Projektleiter die Innovationen sofort in Anwendung bringen.

 

Quelle: “Nantes et Paris ouvrent le chantier de l’hôpital numérique du futur”, Artikel aus Les Echos, 21.06.2017 – https://www.lesechos.fr/idees-debats/sciences-prospective/030396439948-nantes-et-paris-ouvrent-le-chantier-de-lhopital-numerique-du-futur-2096222.php

 

Redakteurin: Laura Voisin, laura.voisin@diplomatie.gouv.fr