logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

CLIMATALK 2018 SPEAKERS: Professor Dominique BOURG Hochschulprofessor und Vizepräsident der Fondation pour la nature et l’homme (FNH) Französischer Philosoph, Professor an der Universität Lausanne (Institut für Territorialpolitik und menschliche Umwelt/Fakultät für Geo- und Umweltwissenschaften).

Biographie: Professor Bourg verfügt über mehrere Hochschulabschlüsse (3 licences, 2 maitrises, 2 DEA und 2 Doktortitel der Universität Straßburg im Jahr 1981 und der EHESS Paris im Jahr 1995) und habilitierte im Fach Philosophie an der Universität Lyon im Jahr 1998. Er veröffentlichte 11 Werke, leitete acht Veröffentlichungen mit mehreren Autoren und wirkte an 12 […]

CLIMATALK 2018 SPEAKERS: Professor Dominique BOURG Hochschulprofessor und Vizepräsident der Fondation pour la nature et l’homme (FNH)  Französischer Philosoph, Professor an der Universität Lausanne (Institut für Territorialpolitik und menschliche Umwelt/Fakultät für Geo- und Umweltwissenschaften).

Biographie:

Professor Bourg verfügt über mehrere Hochschulabschlüsse (3 licences, 2 maitrises, 2 DEA und 2 Doktortitel der Universität Straßburg im Jahr 1981 und der EHESS Paris im Jahr 1995) und habilitierte im Fach Philosophie an der Universität Lyon im Jahr 1998. Er veröffentlichte 11 Werke, leitete acht Veröffentlichungen mit mehreren Autoren und wirkte an 12 Wörterbüchern bzw. Enzyklopädien sowie an 30 Sammelwerken mit und publizierte 50 wissenschaftliche Artikel.

Seit 2006 hat Bourg eine Professur an der Fakultät für Geo- und Umweltwissenschaften an der Universität Lausanne, wo er von 2006 bis 2009 das Institut für Territorialpolitik und menschliche Umwelt (IPTEH) leitete. Seit September 2012 gibt er außerdem einen Kurs zu aktuellen Umweltfragen an der École polytechnique fédérale de Lausanne.

Bis 2006 leitete Prof. Bourg das Zentrum für interdisziplinäre Forschung und Studien zur nachhaltigen Entwicklung (CREIDD) an der Université de Technologie de Troyes (UTT). Dort forschte er zum Thema industrielle Ökologie in der Chemie. Bourg ist Mitglied der sogenannten Coppens-Kommission, die 4 Jahre lang an der französischen Umweltcharta arbeitete und die 2005 in die Präambel der französischen Verfassung aufgenommen wurde. Ferner war er Mitglied des Zentrums für interdisziplinäre Studien und Forschung zur Theologie (CERIT) in Straßburg sowie des Conseil National du Développement Durable (bis 2010).

Forschungsschwerpunkte:

 Politische Philosophie und Umwelt

  • Ökologische Demokratie
  • Nachhaltigkeit
  • Gemeinsame Lebensformen und Gemeinschaftsfähigkeit
  • Funktionalitätswirtschaft
  • Vorsorgeprinzip
  • Transzendentale Risiken und Schäden
  • Ökologisches Denken

Jüngste Veröffentlichungen:

  •  Une nouvelle Terre, 2018
  • Ecologie intégrale: Pour une société permacirculaire, 2017
  • Dictionnaire de la pensée écologique, 2015

Kontakt:

dominique.bourg@unil.ch