logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

455 Search Results for "gesundheit"

Startschuss für den Strategischen Rat für die Gesundheitswirtschaft 2021: Frankreich soll zur führenden und innovativsten Nation Europas im Gesundheitssektor werden

Startschuss für den Strategischen Rat für die Gesundheitswirtschaft 2021: Frankreich soll zur führenden und innovativsten Nation Europas im Gesundheitssektor werden

Gesundheitsminister Olivier Véran, Forschungs- und Innovationsministerin Frédérique Vidal und Vize-Ministerin für Industrie Agnès Pannier-Runacher haben am 11. Februar den Strategischen Rat für die Gesundheitswirtschaft 2021 (C.S.I.S.) ins Leben gerufen. Ziel des diesjährigen Rates ist es, vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie und der damit verbundenen gestiegenen Herausforderungen Frankreich zur führenden und innovativsten europäischen Nation im Gesundheitssektor zu machen.

Health Data Hub: Größte #Gesundheitsdatenbank der Welt entsteht in Frankreich

Health Data Hub: Größte #Gesundheitsdatenbank der Welt entsteht in Frankreich

In Frankreich ist die zentrale Plattform für Gesundheitsdaten „Health Data Hub“ gestartet. Sie soll die medizinische Versorgung und das Gesundheitssystem insbesondere mithilfe Künstlicher Intelligenz voranbringen.

Am 1. Dezember 2019 startete offiziell der „Health Data Hub“ (HDH). In dieser Datenbank sollen perspektivisch alle Gesundheitsdaten aus Frankreich gespeichert und zur Auswertung aufbereitet werden. Die HDH ist ein Ergebnis der Nationalen Strategie für künstliche Intelligenz (KI) vom März 2018, die eine umfassendere Auswertung von Gesundheitsdaten mithilfe von KI empfahl – ob für die Forschung, zur Unterstützung medizinischen Personals, die Steuerung des Gesundheitssystems oder die Behandlung von Patienten. Die französische Regierung setzte hierbei auf eine zügige Lösung, auch damit Frankreich bei der Weiterentwicklung von Anwendungen im Gesundheitsbereich mit Ländern wie den USA oder China wettbewerbsfähig wird. Mitte des Jahres soll die Testphase abgeschlossen und die HDH einsatzfähig sein. Neben der Zentrale in Paris sind fünf regionale Datenzentren (Hubs) geplant.

Schlussfolgerungen des G7-Gesundheitsministertreffens unter dem Vorsitz von Frankreich

Schlussfolgerungen des G7-Gesundheitsministertreffens unter dem Vorsitz von Frankreich

Am 16. und 17. Mai 2019 trafen sich die Gesundheitsminister der G7 und der EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Paris, um die Gesundheitsinitiativen der G7 vorzubereiten, die vom 24. bis 26. August in Biarritz stattfinden sollen.

Zukunft der Gesundheit: Was können wir für 2030 erwarten?

Zukunft der Gesundheit: Was können wir für 2030 erwarten?

Dem französischen Thinktank Futuribles und dem LEEM-Konsortium (aus französischen Unternehmen der Pharmaindustrie) zufolge reichen die Innovationen von morgen im Gesundheitswesen von der Gentherapie und Immuntherapie über die Mikrofluidik bis hin zur Künstlichen Intelligenz.

Der nächste Meilenstein. Der Globale Fonds und Globale Gesundheit 2019. Das Utstein-Quartett diskutiert

Der nächste Meilenstein. Der Globale Fonds und Globale Gesundheit 2019. Das Utstein-Quartett diskutiert

Veranstaltung „Der nächste Meilenstein. Der Globale Fonds und Globale Gesundheit 2019. Das Utstein-Quartett diskutiert“ am 21. Februar in der Französischen Botschaft in Berlin

Am 21. Februar 2019 luden die Freunde des Globalen Fonds Europa zur Veranstaltung „Der nächste Meilenstein. Der Globale Fonds und Globale Gesundheit 2019. Das Utstein-Quartett diskutiert“ in die Französische Botschaft in Berlin. Rund 50 Gäste, darunter Abgeordnete des Bundestage sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Ministerien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, kamen zusammen, um gemeinsam mit den die derzeitige Lage und die Zukunft der Globalen Gesundheit und des Globalen Fonds gegen HIV/Aids, Tuberkulose und Malaria zu diskutieren.

Frankreich:  Unterzeichnung eines strategischen Vertrages für Gesundheitsindustrien und -technologien

Frankreich: Unterzeichnung eines strategischen Vertrages für Gesundheitsindustrien und -technologien

In Frankreich umfasst der Bereich der Gesundheitsindustrien und -technologien mehr als 3.100 Unternehmen, in denen 450.000 Menschen beschäftigt sind. Er erwirtschaftet einen Jahresumsatz von fast 90 Milliarden Euro, davon 35,6 Milliarden Euro im Export. Am 4. Februar 2019 unterzeichneten die französischen Ministerinnen für Gesundheit, Agnès Buzyn, und Forschung und Hochschulwesen, Frédérique Vidal, die Staatssekretärin des Wirtschaftsministers, Agnès Pannier, und der Vorsitzende des strategischen Branchenausschusses, Jean-Luc Bélingard, einen strategischen Vertrag im Sektor Gesundheitsindustrien und -technologien.

Der Globale Fonds und Globale Gesundheit 2019 – Der nächste Meilenstein: Veranstaltung am 21. Februar 2019, 09.30 Uhr – 12.30 Uhr in der französichen Botschaft in Berlin

Der Globale Fonds und Globale Gesundheit 2019 – Der nächste Meilenstein: Veranstaltung am 21. Februar 2019, 09.30 Uhr – 12.30 Uhr in der französichen Botschaft in Berlin

Der nächste Meilenstein. Der Globale Fonds und Globale Gesundheit 2019
Das Utstein-Quartett diskutiert am 21. Februar 2019, 09.30 Uhr – 12.30 Uhr in der französichen Botschaft in Berlin

Der Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ belohnt ein deutsch-französisches Tandem von Nachwuchsforschern/-innen, mit dem ihre herausragende Kooperationsleistung in den Bereichen Chemie, Gesundheit und Pharmakologie.

Der Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ belohnt ein deutsch-französisches Tandem von Nachwuchsforschern/-innen, mit dem ihre herausragende Kooperationsleistung in den Bereichen Chemie, Gesundheit und Pharmakologie.

Seit 2017 organisieren die Französische Botschaft in Deutschland und die Deutsch-Französische Hochschule in Partnerschaft mit Sanofi Deutschland und BASF Frankreich jedes Jahr die Verleihung des Preises FORCHEURS-JEAN-MARIE LEHN an ein deutsch-französisches Tandem von Nachwuchsforschern/-innen, mit dem ihre herausragende Kooperationsleistung in den Bereichen Chemie, Gesundheit und Pharmakologie gewürdigt werden soll. Der Preis steht zudem unter der Schirmherrschaft des Nobelpreisträgers für Chemie 1987, Prof. Jean-Marie Lehn.
Es handelt sich um zwei Preise, die mit jeweils 10 000 Euro dotiert sind, d.h. 10 000 Euro pro Preisträger.

World Health Summit 2018: Berlin ist erneut Hauptstadt für globale Gesundheit

World Health Summit 2018: Berlin ist erneut Hauptstadt für globale Gesundheit

Vom 14. bis 16. Oktober 2018 kommen 2.000 Global Health-Experten aus aller Welt zum World Health Summit in Berlin zusammen. Sie werden über drängende Fragen der weltweiten Gesundheitsversorgung sowie über die Prävention vermeidbarer Erkrankungen sprechen und insbesondere gemeinsam daran arbeiten, das Zusammenspiel der zahlreichen Initiativen in Politik, Wissenschaft, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft zu optimieren, die alle auf das Erreichen der gemeinsamen Gesundheitsziele der Vereinten Nationen hinarbeiten.

Gesundheit: Französische Forscher haben einen neuen therapeutischen Ansatz gegen #AIDS entdeckt

Forscher des CNRS, der Universität Paris-Descartes und des Universitätsklinikums von Quebec haben gezeigt, dass die Verabreichung des Moleküls Q-VD-OPH an mit SIV (Simian Immunodeficiency Virus, dem HIV sehr ähnlich) infizierten Affen eine Eindämmung der Infektion ermöglicht: Die AIDS-Krankheit brach bei ihnen nicht aus und das Erregerreservoir des Virus im Körper hatte sogar abgenommen.