Ein „Innovationsdorf“ mitten in Paris

Die Pariser Straße „Rue de la Boétie“, nur einen Steinwurf von der berühmten Champs-Elysées entfernt, wird ab Juni 2014 zum Herzstück der Innovation in der französischen Hauptstadt.

Eine der größten französischen Geschäftsbanken – die Crédit Agricole-Gruppe – hat am 25. März angekündigt, dass sie an diesem Standort ein „Innovationsdorf“ gründen wird. Ein 5.000 m² großes Gebäude wird zum Technologiepark und Gründerzentrum umgebaut und wird Start-ups beherbergen, die in innovativen und zukunftsorientierten Sektoren arbeiten (besonders in den Bereichen Gesundheit, Silver Economy, Informations- und Kommunikationstechnologien und Haustechnik).

Lire la suite

Wasserstoffenergie, ein Industriemodell für die Energiewende in Deutschland und Frankreich: Wunsch oder Wirklichkeit?

Das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) und die Französische Botschaft in Berlin veranstalten am 24. Juni eine Konferenz zu folgendem Thema:

Wasserstoffenergie, ein Industriemodell für die Energiewende in Deutschland und Frankreich: Wunsch oder Wirklichkeit?

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Französischen Botschaft in Berlin statt und ist Teil der von der deutschen und französischen Regierung anlässlich des deutsch-französischen Ministerrats am 19. Februar verabschiedeten Erklärung.

Lire la suite

Französisch-Guayana: Solaranlage wird mit Speicher gekoppelt

Im August 2014 wird in Montsinéry-Tonnegrande (Französisch-Guayana) eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen, die Sonnenenergie in großem Maßstab speichern kann.

Nach Angaben der französischen Agentur für Umweltschutz und Energie (ADEME) ist die Sonneneinstrahlung in Französisch-Guayana hoch und konstant (5 – 7kWh/m²/Tag), während ihre Dauer in Montsinéry im Jahresdurchschnitt auf 2.200 Stunden geschätzt wird.

Lire la suite

Das Naturhistorische Museum in Wien zeigt als Weltpremiere die ältesten Fossilien makroskopisch-mehrzelligen Lebens

Im Jahr 2010 schlug ein Bericht aus dem Fachjournal Nature ein wie eine Bombe. In 2,1 Milliarden Jahre alten Tonschiefern aus Gabun fand der marokkanisch-französische Geologe Abderrazak El Albani von der Universität Poitiers und dem CNRS (nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung) die ältesten Fossilien von komplexen, kolonialen Lebewesen. Unter der Leitung von Professor El Albani wurden diese außergewöhnlichen Fossilien von einem internationalen Team untersucht.

Lire la suite

Deutsch-französisches Symposium: “Klimawandel, Landwirtschaft und Wälder” am 7. Mai 2014 in der Französischen Botschaft in Berlin

Die Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen – COP 21 – findet Ende 2015 in Paris statt. Sie stellt eine wichtige Etappe bei den Klimaverhandlungen dar. Am Ende der Konferenz soll ein für alle Staaten – egal ob Industrie-, Schwellen- oder Entwicklungsland – geltendes Klimaabkommen unterzeichnet werden.

Lire la suite

Europäische Auszeichnung für zwei französische Cluster

Im Februar 2014 wurden zwei weitere französische „Pôles de compétitivité“ (Kompetenzzentren) von der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) mit dem „Gold Label of the ECEI“ ausgezeichnet: Aerospace Valley und Agri Sud-Ouest Innovation (Südwestfrankreich). Mit dieser Auszeichnung wird die Exzellenz dieser Zentren attestiert. Bereits im vergangenen Jahr erhielten vier französische Spitzencluster (Minalogic, Plastipolis, SCS und Systematic) diese Anerkennung.

Lire la suite

Universal Biotech Innovationspreis

Universal Biotech und seine Partner haben im Februar den 6. Projektaufruf für den Innovationspreis gestartet. Der Projektaufruf richtet sich an KMU (die vor weniger als 10 Jahren gegründet wurden) und universitäre Forschungseinrichtungen im Bereich Biotechnologie.

Lire la suite

Neues Gremium für die nationale Hochschulstrategie eingesetzt

Das am 22. Juli 2013 in Frankreich in Kraft getretene Gesetz zu Hochschulbildung und Forschung sieht unter anderem erstmals die Erarbeitung einer nationalen Hochschulstrategie unter Verantwortung der Ministerin für Hochschulen und Forschung, Geneviève Fioraso, vor. Die Ministerin wird hierbei von einem 25-köpfigen Komitee unterstützt, das sich am 12. Februar 2014 konstituiert hat.

Lire la suite

Deutsch-französischer Workshop: “Perspectives of Knowledge-Based Bioeconomy: Challenges and Solutions for the Future” am 27. Februar 2014 in Berlin

Die Endlichkeit fossiler Rohstoffe macht die Erschließung und Nutzung von neuen Rohstoffquellen notwendig. Die wissensbasierte Bioökonomie bietet Ansätze, nachhaltig erzeugte Biomasse als Rohstoffquelle zu verwenden. Aktuelle Entwicklungen im Bereich der stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe zeigen Wege und Perspektiven, sowohl fossile Rohstoffe in bekannten Prozessen zu ersetzen als auch neue Produkte und Prozesse zu entwickeln.

Lire la suite