logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Mathematik

Von Gauß bis LIGO

Von Gauß bis LIGO

Am 6. November 2020 fand auf Anregung und in Zusammenarbeit mit der Wissenschaftsabteilung der Französischen Botschaft in Berlin ein Online-Kolloquium zu „Mathematik und Kosmologie“ statt. Die beiden Vorträge suchten Antworten auf die Frage “Why did Einstein’s equation change completely our understanding of gravity?” Nach den Fachvorträgen wurden Fragen aus dem Publikum diskutiert, moderiert von Ilka Agricola, Professorin für Differentialgeometrie und Analysis an der Philipps-Universität Marburg, Mitglied des DMV-Präsidiums und designierte DMV-Präsidentin für 2021/22.

Mathematik und #Klima: „Von Poincaré zu Lorenz und der Klimavorhersage“ am 24. September 2020 in der Französischen Botschaft in Berlin

Mathematik und #Klima: „Von Poincaré zu Lorenz und der Klimavorhersage“ am 24. September 2020 in der Französischen Botschaft in Berlin

Im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeits Woche veranstaltet die Französische Botschaft in Deutschland eine Konferenz zum Thema: Mathematik und Klima – „Von Poincaré zu Lorenz und der Klimavorhersage“ am 24. September 2020 von 18 Uhr bis 20 Uhr im Auditorium der Französischen Botschaft in Berlin.
Um diese Konferenz live über ZOOM zu verfolgen, senden Sie bitte eine E-Mail an: attache-science.berlin-amba@diplomatie.gouv.fr

Über die Zahl #Pi und die Quadratur des Kreises, am Samstag, den 14. März 2020, im Hörsaal des Arithmeums, Bonn

Über die Zahl #Pi und die Quadratur des Kreises, am Samstag, den 14. März 2020, im Hörsaal des Arithmeums, Bonn

Öffentlicher Vortrag -im Hörsaal des Arithmeums, Lennéstr. 2, 53113 Bonn 
Professor Dr. Thomas Simon
Wissenschaftsattaché an der französischen Botschaft in Berlin
Samstag, 14. März 2020   15:00 – 16:30 Vortrag
 der Eintritt ist frei.

Digitale Konferenz “Mathematik und Kosmologie” am 6. November 2020.

Digitale Konferenz “Mathematik und Kosmologie” am 6. November 2020.

Die Konferenz findet am 6. November 2020 von 14h30 bis 15h30 in digitalem Format über die Webex-Plattform statt.
Vorträge von Jean-Pierre Bourguignon (Mathematiker, Präsident des Europäischen Forschungsrates) und Julien Lesgourgues (Kosmologe, RWTH Aachen).
Moderiert von Ilka Agricola (Philipps-Universität Marburg).

Quantum Science and Technologies at the European Campus (QUSTEC)

Quantum Science and Technologies at the European Campus (QUSTEC)

QUSTEC offers 39 early-stage researchers interdisciplinary, intersectoral and internationaltraining in the field of quantum science and technologies (QST)

Claire Voisin, Gewinnerin des Internationalen L’Oréal-UNESCO-Preises für Frauen in der Wissenschaft 2019

Claire Voisin, Gewinnerin des Internationalen L’Oréal-UNESCO-Preises für Frauen in der Wissenschaft 2019

Die Mathematikerin, Professorin für algebraische Geometrie am Collège de France, Forschungsdirektorin am CNRS, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Claire Voisin, gehört zu den Gewinnerinnen des diesjährigen 21. Internationalen L’Oréal-UNESCO-Preises für Frauen in der Wissenschaft, mit dem jedes Jahr fünf herausragende Forscherinnen auszeichnet werden.

#Vernissage der #Ausstellung „#Mathematik und #Kunst: Werkstatt für potentielle Malerei“ (#TUBerlin)

Was passiert, wenn wir mathematische Konzepte wie die Graphenisomorphie auf Kunstwerke wie den „Blauen Akt (Erinnerung an Biskra)“ von Henri Matisse anwenden? Derartigen Fragen gehen die Mitglieder von „OUvroir de PEINture POtentielle“ [Werkstatt für potentielle Malerei] nach und spielen dabei mit Regeln und Zwängen, die auch in der Kunst existieren. Sie brechen künstlerische Konzepte auf, um sie neu zusammenzusetzen.

Das europäische Forschungs- und Ausbildungszentrum für wissenschaftliches Rechnen wird 30 Jahre alt

Das europäische Forschungs- und Ausbildungszentrum für wissenschaftliches Rechnen (Cerfacs) feierte im Mai 2017 seinen dreißigsten Geburtstag. Diese Struktur verbindet drei öffentliche Forschungseinrichtungen (Meteo France, die französische Raumfahrtbehörde CNES, die französische Studien- und Forschungseinrichtung für Luft- und Raumfahrt ONERA) und vier Industriepartner (Airbus, Safran, EDF und Total). Im Laufe der Zeit bauten gemeinsame disziplinübergreifende Forschungsteams im Bereich Physik, Mathematik und Informatik bedeutende Kooperationen mit dem französischen Zentrum für wissenschaftliche Forschung (CNRS) und der französischen Behörde für Atom- und alternative Energien (CEA) auf.

Stolperstein für den berühmten Mathematiker Alexander Grothendieck

Stolperstein für den berühmten Mathematiker Alexander Grothendieck

Anlass für das “mathematische Café” am 22. März in Berlin war die Verlegung dreier Stolpersteine in Erinnerung an den Mathematiker Alexander Grothendieck und an seine Eltern Sascha Schapiro (auch als Alexander Tanaroff bekannt) und Johanna (Hanka) Grothendieck.

Cantor-Medaille der DMV für Gerd Faltings Ehrenmitgliedschaft der DMV für Jean-Pierre Bourguignon – Berlin, 3. Februar 2017

Gerd Faltings, Professor für Mathematik an der Universität Wuppertal und einziger deutscher Fieldsmedaillist, erhält die Cantor-Medaille der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV). Das beschloss das Präsidium der DMV kürzlich in Berlin. Die Cantor-Medaille ist die bedeutendste wissenschaftliche Auszeichnung, die die DMV vergibt. Das Preisgeld beträgt 4.000 Euro, es zählt das Renommee.