Climatalk 2022: Die Arktis im Fokus

Am 12. Dezember 2022 veranstaltete die Französische Botschaft in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) ihren traditionellen Climatalk. Diese Konferenz, die jedes Jahr anlässlich des Jahrestages…

Lire la suite

EU-Mission: 100 intelligente und klimaneutrale Städte ausgewählt, darunter neun französische Städte

Die Europäische Kommission hat am 28. April 2022 die 100 Städte bekanntgegeben, die im Rahmen ihrer Mission, bis 2030 100 intelligente und klimaneutrale Städte zu schaffen, ausgewählt wurden. Die Gewinner aus den 27 Mitgliedstaaten sind aufgerufen, „Klimastadt-Verträge“ auszuarbeiten, die einen umfassenden Plan zur Klimaneutralität in allen Bereichen wie Energie, Gebäude, Abfallwirtschaft und Verkehr sowie die entsprechenden Investitionen vorsehen. Neun französische Gebietskörperschaften wurden ausgewählt: die Gemeindeverbände Angers Loire Métropole, Bordeaux Métropole, Dijon Métropole, Grenoble Alpes Métropole, Nantes Métropole sowie Lyon, Marseille, Paris und Dunkerque.

Lire la suite

Biologische Invasionen sind einer der wichtigsten Faktoren für den Verlust der biologischen Vielfalt.

Biologische Invasionen bedrohen die Vielfalt der ökologischen Strategien – d. h. die verschiedenen Wege, wie sich die Arten ernähren, wie sie leben, funktionieren und sich verteidigen – bei Vögeln um bis zu 40 % und bei Säugetieren um bis zu 11 %. 11 % der evolutionären Vielfalt von Vögeln und Säugetieren, d. h. ihrer gesamten Evolutionsgeschichte, ist ebenfalls durch biologische Invasionen bedroht.

Lire la suite

Weltweite Datenbank zur Vegetation der Erde ist frei verfügbar

Die globale Vegetationsdatenbank „sPlotOpen“ ist ab sofort frei zugänglich. Darin versammelt sind Vegetationsaufnahmen von Pflanzen aus 114 Ländern, von allen Klimazonen der Erde. Erstmals steht so Forschenden weltweit ein ausbalancierter, repräsentativer Datensatz zur Vegetation der Erde zur Verfügung.

Erarbeitet wurde die Datenbank von einem internationalen Forschungsteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) und des französischen Centre national de la recherche scientifique (CNRS).

Lire la suite