logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Gesundheit

Cancéropôles: Französische Krebszentren mit Spitzenkompetenz im Kampf gegen Krebs

Das Aktionsprogramm Plan Cancer 2009-2013 ist ein Plan zur Bekämpfung von Krebs, der erstmal 2003 ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen dieses Plans wurden sieben Krebsforschungszentren, die sogenannten Cancéropôles, gegründet, die sich auf ganz Frankreich verteilen.

Entdeckung eines für die männliche Unfruchtbarkeit verantwortlichen Gens

Dem französischen Forscherteam des Labors AGeing, Imagery and Modelling (AGIM, CNRS/Université Joseph Fourier/Ecole pratique des hautes études Paris) um Pierre Ray und Christophe Amoult ist es gelungen, das Gen zu identifizieren, das für eines der Symptome der männlichen Infertilität verantwortlich ist. Das Ergebnisse wurde im März 2011 in der internationalen Fachzeitschrift The American Journal of Human Genetics veröffentlicht [1].

Seltene Krankheiten: Frankreich will in der Forschung weiterhin marktführend bleiben

Aus Anlass des 4. “Internationalen Tages der Seltenen Krankheiten” am 28. Februar 2011 haben Valérie Pécresse, französische Ministerin für Bildung und Forschung, und Nora Berra, Staatssekretärin für Gesundheit, den nationalen Plan für Seltene Krankheiten 2011-2014 vorgestellt.

Weltpremiere: Transplantation einer künstlichen Bronchie

Französische Ärzte des Krankenhauses Avicenne (AP-HP) haben einem an Lungenkrebs erkrankten 78 Jahre alten Patienten zum ersten Mal erfolgreich eine künstliche Bronchie transplantiert.

AIDS: Neuer Impfstoff-Kandidat

Französischen Forscher ist es gelungen, weibliche Makaken durch einen experimentellen Impfstoff vor einer AIDS-Infektion zu schützen. Dieser Durchbruch, der am 25. Februar 2011 in der Fachzeitschrift Immunology veröffentlicht [1] wurde, ist das Ergebnis einer 15-jährigen Forschungsarbeit über das Eindringen des Virus in den Organismus und über die lokale Immunität der Schleimhäute.

Frankreich: Nationalversammlung stimmt Bioethikgesetz in erster Lesung zu

Die Nationalversammlung hat den von der französischen Regierung am 20.10.2010 eingebrachten Gesetzentwurf mit einigen Änderungen am 15.2.2011 in erster Lesung angenommen. Das Gesetz wurde jetzt dem Senat, dessen Plenum sich noch vor der Sommerpause mit dem Gesetz befassen wird, zugeleitet.

BioVision – Forum der Biowissenschaften in Lyon vom 27. bis 29. März 2011

Das Life-Sciences-Forum „BioVision“ ist eine internationale Veranstaltung, die in diesem Jahr zum 7. Mal stattfindet.

Erprobung des ersten Arzneimittels gegen fulminante Hepatitis

Forscher des Inserm und der Universität Paris-Süd 11 haben eine Behandlung entwickelt, die den Prozess der Leberregeneration beeinflusst. Sie wird derzeit im Rahmen der 2. Phase einer klinischen Studie an Patienten getestet.

Start der ersten internationalen Zusammenarbeit zur Genetik der Alzheimer-Krankheit

Ein französisches Forscherteam ist ebenfalls an dieser ersten internationalen Zusammenarbeit zur Genetik der Alzheimer-Krankheit beteiligt. Das Projekt IGAP (International Genomics of Alzheimer’s Project) wurde am 1. Februar 2011 gestartet.

Epilepsie: Verbesserte Behandlung der medikamentenresistenten Formen

Forscher des Krankenhauses Frédéric Joliot (SHFJ: I2BM, CEA/Orsay) in Orsay (Ile-de-France) und der Abteilung für Neurochirurgie des Sainte-Anne Krankenhauses in Paris haben eine Diagnosemethode entwickelt, die es ermöglicht, genau die Hirnareale einzugrenzen, die für epileptische Anfälle verantwortlich sind.