logo

Wissenschaftsportal der Französischen Botschaft in Deutschland

mariane

Verkehrstechnik

Frankreich: Nach Airbus könnte ADP seine Flughäfen auf Wasserstoff umstellen

Frankreich: Nach Airbus könnte ADP seine Flughäfen auf Wasserstoff umstellen

Die Region Ile-de-France, Choose Paris Region, die ADP-Group, Air France-KLM und Airbus wollen eine Wasserstoffindustrie für Flughäfen aufbauen. Ein Aufruf zur Interessenbekundung wurde gestartet und läuft bis zum 19. März.

Europäische Souveränität: Ernennung eines Konsortiums für den Internetzugang über Satellit

Europäische Souveränität: Ernennung eines Konsortiums für den Internetzugang über Satellit

Ein erster Schritt der Europäischen Union zum Aufbau eines europäischen Satellitenkommunikationsnetzes. Ein Konsortium von Unternehmen, darunter Airbus Space und Arianespace, wurde damit beauftragt, die Machbarkeit eines solchen Projekts zu prüfen.

Der Rover Perseverance hat die von französischen Laboratorien entwickelteSuperCam an Bord

Der Rover Perseverance hat die von französischen Laboratorien entwickelteSuperCam an Bord

Am Donnerstag, den 30. Juli 2020, flog der Rover der NASA Perseverance zum Mars. Mit an Bord ist die französisch-amerikanische SuperCam, die von französischen Laboratorien des CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) und der CNES (französische Raumfahrtbehörde) mitentwickelt wurde. Die Landung ist für den 18. Februar 2021 geplant.

Weltpremiere:  Das französische SEIS-Instrument erkennt ein  Mars-Beben

Weltpremiere: Das französische SEIS-Instrument erkennt ein Mars-Beben

Am 19. 12 2018 setzte der InSight-Lander der NASA den französischen Seismometer SEIS auf der Marsoberfläche ab. Am 6. April 2019, dem 128. Tag der Marsmission, wurde ein schwaches, aber deutliches  seismisches Signal empfangen, das den seismischen Signalen ähnelt, die während  der Apollo-Missionen auf der Mondoberfläche erfasst wurden.

Das junge französische Luftfahrtunternehmen Expliseat @Expliseat startet seine Qualifikation als #Airbus-Lieferant

Das junge französische Luftfahrtunternehmen Expliseat @Expliseat startet seine Qualifikation als #Airbus-Lieferant

Am 2. April 2019 hat das französische Unternehmen den Qualifizierungsprozess als Lieferant für Airbus eingeleitet.

Forschungspolitik: 6. Forum zur deutsch-französischen #Forschungskooperation – #Sicherheitsforschung

Forschungspolitik: 6. Forum zur deutsch-französischen #Forschungskooperation – #Sicherheitsforschung

Am Dienstag, den 19. Juni 2018 fand das 6. Forum zur deutsch-französischen Forschungskooperation statt. Mehrere Gruppen französischer und deutscher Experten präsentierten ihre Berichte zu den Schlüsselthemen der deutsch-französischen Zusammenarbeit.

#DLR und französisches Forschungsinstitut #IFSTTAR vereinbaren Zusammenarbeit

#DLR und französisches Forschungsinstitut #IFSTTAR vereinbaren Zusammenarbeit

Am 1. Juni 2018 unterzeichneten das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) und die französische Forschungseinrichtung für städtische Fragen, Verkehr und Bauwesen (IFSTTAR) in der französischen Botschaft in Berlin eine Grundsatzvereinbarung, um gemeinsam Lösungen für europäische Verkehrssysteme zu erarbeiten. Als ein konkreter Schritt wurde der Aufbau des virtuellen Instituts INNOMOB verabredet, das sich auf Innovationen in den Bereichen Mobilität und Verkehr konzentrieren wird.

#Luftfahrtmesse #ILA 2018: Deutsch-französische Kooperationsvorhaben unterzeichnet (27. April 2018)

Im Rahmen der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA, die vom 25.-29. April in Berlin stattfindet, konkretisieren sich die wichtigsten deutsch-französischen Kooperationsprojekte.

Aktueller Stand der französischen Forschung im Bereich #Energiespeicherung: #Batterie

Die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen in Frankreich wirken sich begünstigend auf die Forschung im Bereich Energie aus. So besitzt die Energiespeicherung oberste Priorität unter den sieben Schwerpunktthemen der Kommission „Innovation 2030“, die Teil des Projektes Nouvelle France Industrielle ist, bei dem es darum geht, mit 34 Aktionsplänen die Position der französischen Industrie auf den Weltmärkten zu stärken.

Paolo Nespoli zu dritter ISS-Mission gestartet

Paolo Nespoli zu dritter ISS-Mission gestartet

ESA-Astronaut Paolo Nespoli, NASA-Astronaut Randy Bresnik und Roskosmos-Kommandant Sergej Rjasanski sind gestern um 17.41 Uhr MESZ vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan in den Weltraum gestartet. Ihre Sojus MS 05 umrundete die Erde viermal und dockte sechs Stunden später an die Internationale Raumstation (ISS) an, die für die kommenden fünf Monate ihr neues Zuhause und ihr Arbeitsplatz sein wird.