ANR gibt die ersten 6 Gewinnerprojekte der Ausschreibung „RA-Covid-19“ bekannt

Die französische Forschungsagentur ANR hat am 12. Juni 2020 die 6 Projekte bekanntgegeben, die in der ersten Welle des Aufrufs „Recherche-Action-Covid-19“ ausgewählt wurden, der darauf abzielt, „kurzfristige Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit der Pandemie zu unterstützen“. Die Ausschreibung ist noch bis zum 28. Oktober 2020, wobei die Projekte in der Reihenfolge, wie sie eingehen, im Hinblick auf eine rasche Finanzierung bewertet werden. Der Aufruf wurde am 15. April als Folgeausschreibung zum ANR Flash Covid-19-Aufruf gestartet, der zur Finanzierung von 118 Projekten führte. Der Aufruf soll „Arbeiten unterstützen, deren Ergebnisse in den nächsten 3 bis 12 Monaten in der Gesellschaft umgesetzt werden könnten“.

Lire la suite

Internationales Webinar am 16. Juni 2020: „Die Herausforderungen von Covid-19“ anlässlich des zweihundertjährigen Bestehens der französischen Nationalen Akademie für #Medizin: 1820-2020

Die französische Nationale Akademie für Medizin feiert in diesem Jahr ihr zweihundertjähriges Bestehen. Sie blickt zuversichtlich in die Zukunft und mit Stolz auf ihre Vergangenheit zurück, die von der herausragenden Rolle geprägt ist, die sie in Frankreich und einem großen Teil der Welt in allen Bereichen des Gesundheitswesens im Laufe einer ebenso ereignisreichen wie bewegten Geschichte gespielt hat.

Lire la suite

ScanCovid IA: #Künstliche Intelligenz zur Vorhersage der #Infektionsschwere

Was wäre, wenn die kombinierte Analyse unserer Gesundheitsdaten (klinische und biologische Daten, Scanner usw.) es dem Gesundheitspersonal ermöglichen würde, den Schweregrad der Virusinfektion besser vorherzusagen und zu verfeinern? Eine wissenschaftliche Leistung, die dank der künstlichen Intelligenz, aber auch dank der engen Zusammenarbeit zwischen den Teams des Instituts Gustave Roussy, des Krankenhauses Bicêtre AP-HP, des Start-ups Owkin und von Inria möglich wurde.

Lire la suite

Wie profitiert die Telemedizin von Covid-19? In der Ile-de-France könnten durch Telemedizin bis zu 500.000 tägliche Fahrten vermieden werden.

Was wäre, wenn die Telemedizin das Mobilitätschaos in der Ile-de-France teilweise lösen könnte? Das hält zumindest das Institut Paris Région für möglich. Dort behauptet man, dass durch die weit verbreitete Anwendung dieser Praxis bis zu 500.000 tägliche Fahrten vermieden werden könnten.
Die allgemeine Verbreitung des Einsatzes der Telemedizin wäre ein ernst zu nehmender Lösungsansatz, um den Autoverkehr in der Ile-de-France zu reduzieren, wie aus einer am 14. Mai 2020 veröffentlichten Studie des Institut Paris Région hervorgeht.

Lire la suite

#Covid-19: Überraschende Ergebnisse einer serologischen Studie des Pasteur-Instituts an einem Gymnasium in Crépy-en-Valois (Oise) in Frankreich

Ende März 2020 waren 661 Personen eines Gymnasiums in Crépy-en-Valois (Oise) Gegenstand einer epidemiologischen Untersuchung, die von Forschern des Institut Pasteur mit Unterstützung der regionalen Gesundheitsbehörde Hauts-de-France und der Akademie von Amiens sowie mit Unterstützung des Etablissement Français du Sang durchgeführt wurde.

Lire la suite

#Covid19 – Mit 3D-Druck zur vernetzten Fabrik, um den Mangel an Krankenhausausrüstung zu beheben

Angesichts zahlreicher Mängel bei der Grundausstattung befürchten die Krankenhäuser, dass es künftig zu Engpässen kommen wird. Um in einem Notfall reaktionsfähig zu sein, schafft das Ökosystem der additiven Fertigung, sowohl in der Industrie als auch in der Privatwirtschaft, ein Netzwerk zur Produktion von Zubehör. Die meisten von ihnen warten auf grünes Licht von den Behörden, die die Modelle zertifizieren müssen.

Lire la suite

Start einer von INSERM koordinierten europäischen klinischen Studie gegen #Covid-19

Eine klinische Studie, die Discovery genannt und von Inserm als Teil des Reacting-Konsortiums (Siehe am Ende der Seite) koordiniert wird, beginnt dieses Wochenende in Frankreich, um vier Behandlungen gegen COVID-19 zu testen. Es handelt sich um ein europäisches Projekt [1], dessen französischer Teil von den Ministerien für Hochschulwesen, Forschung und Innovation (MESRI) sowie Gesundheit und Solidarität (MSS) finanziert wird. Es wird von Florence Ader, Infektiologin in der Abteilung für Infektions- und Tropenkrankheiten des Croix-Rousse-Krankenhauses des Universitätsklinikums Lyon und Forscherin am Internationalen Forschungszentrum für Infektiologie CIRI (Inserm/CNRS/Universität Claude Bernard Lyon 1), geleitet.

Lire la suite

#Chloroquin, ein Wundermittel gegen #COVID-19?

Laut einer chinesischen Veröffentlichung vom 19. Februar hat eine klinische Studie, die in zehn chinesischen Krankenhäusern durchgeführt wurde, um „die Wirksamkeit von Chloroquin bei der Behandlung von Lungenentzündungen im Zusammenhang mit Covid-19“ zu messen, ermutigende Ergebnisse bei „mehr als 100 Patienten“ erbracht.

Lire la suite

Die Ausschreibung: „Forcheur Jean-Marie Lehn“ – Preis 2020 auf den 29.Juni verschoben

Der Preis „Forcheurs Jean-Marie Lehn“ belohnt ein deutsch-französisches Tandem von Nachwuchsforschern/-innen, mit dem ihre herausragende Kooperationsleistung in den Bereichen Chemie, Gesundheit und Pharmakologie.

Seit 2017 organisieren die Französische Botschaft in Deutschland und die Deutsch-Französische Hochschule in Partnerschaft mit Sanofi Deutschland und BASF Frankreich jedes Jahr die Verleihung des Preises FORCHEURS-JEAN-MARIE LEHN an ein deutsch-französisches Tandem von Nachwuchsforschern/-innen, mit dem ihre herausragende Kooperationsleistung in den Bereichen Chemie, Gesundheit und Pharmakologie gewürdigt werden soll. Der Preis steht zudem unter der Schirmherrschaft des Nobelpreisträgers für Chemie 1987, Prof. Jean-Marie Lehn.
Es handelt sich um zwei Preise, die mit jeweils 10 000 Euro dotiert sind, d.h. 10 000 Euro pro Preisträger.

Lire la suite

Tuberculosis 2020 am 20. und 21. Juli in Paris

Der EMBO-Workshop/Kongress Tuberculosis 2020 im Kongresszentrum (CIS) des Institut Pasteur in Paris ist die dritte große Konferenz über Tuberkulose (TB) und pathogene Mykobakterien, nach bereits zwei erfolgreichen, von der Organisation für Molekularbiologie (EMBO) geförderten Konferenzen in den Jahren 2012 und 2016.

Lire la suite